News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SV Neudorf e.V.

SVN scheitet aus dem Pokal aus


Am letzten Sonntag stand in Neudorf das Pokal-Achtelfinale an. Zu Gast war der Gegner vom SV Großrückerswalde mit Neudorfs Ex-Trainer Christian Steingräber. Bereits vor ein paar Wochen trafen beide Teams in einem Freundschaftsspiel aufeinander, indem am Ende die Gäste deutlich mit 1:6 als Sieger vom Platz gingen.


SVN-Trainer Norman Matzek konnte beinahe auf den kompletten Kader zurückgreifen. Man wollte dem Gegner keinen Platz gewähren und ihn zeitig anlaufen. Die erste Viertelstunde gelang das den Neudorfern auch noch ganz gut und es fand ein Spiel zwischen den Strafräumen statt. Die erste gute Chance gehörten den Gästen. Einen Kopfball von Florian Schneider parierte Kevin Malyska sehenswert. Als man auf Linksaußen im Laufduell gegen Gregor Zucker das Nachsehen hatte, musste man froh sein, dass dem Kapitän der SVG aus 5 Metern die Nerven versagten. Er jagte den Ball freistehend über den Kasten. Nur fünf Minuten später war erneut Maylska zur Stelle, als er einen Schuss aus 25 Metern mit den Fingerspitzen übers Tor lenkte.



Doch nach 24. Minuten war auch er geschlagen. Eine flache Eingabe widerum über außen nutzte Nathanael Fuß am zweiten Pfosten zur vielumjubelnden Führung für die Gäste - 0:1. Diese Phase im Spiel gehörte ganz klar den Gästen, die weiterhin die Neudorfer hoch anliefen und Druck auf die Defensive ausübten. Gepaart mit drei technisch starken Spielern im Mittelfeld hatte man meist das Nachsehen und Pässe tief in die Gasse wurden zur Gefahr für die Neudorfer Hintermannschaft. So auch in der 31. Minute als erneut Nathanael Fuß in der Spitze gefunden wurde und dieser mit einer feinen Einzelleistung den SVN-Keeper keine Chance ließ - 0:2. Chancen auf Neudorfer Seite waren eher Mangelware. Die Gäste traten sehr kompakt auf und ließen auch nach dem 0:2 nicht locker und hielten das Tempo hoch. So schickte der gutagierende Schiedsrichter Torsten Golde beide Teams nach 45 Minuten in die Kabine.


Neudorf hatte sich für die zweite Hälfte viel vorgenommen. Leider wurde man aber schon kurz nach der Pause erneut für einen eigenen Fehler bestraft. Eine Flanke auf den zweiten Pfosten wurde nur in die Mitte anstatt vielleicht zur Ecke geklärt und Nils Hänel traf mit einem satten platzierten Schuss zum 0:3 für die SVG. Das Spiel schien mit diesem Treffer schon entschieden. Gäste-Trainer Steingräber, der seine Mannen sehr gut auf das Spiel eingestellt hatte, wechselte danach den Doppeltorschützen aus und brachte noch einmal frischen Schwung in die Offensive. Gleiches machte auch Norman Matzek, der beide Außenspieler durch neue ersetzte und somit auf mehr Durchschlagskraft im Angriff hoffte. In der Folgezeit erarbeiteten sich beide Teams noch weitere Chancen. Neudorf gelang es auch weiterhin nicht, die gute Defensive des Kreisoberligisten zu brechen.


Am Ende ein verdienter Sieg für die Steingräber-Elf, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht. Die Auslosung durch Jens Breidel und Jens Benedict nach dem Spiel brachte für unsere Gäste erneut eine Auswärtsfahrt. Die SVG muss beim SV Eintracht Bermsgrün antreten. Für unsere Mannen heißt es nun, die Niederlage schnell aus den Köpfen zu bekommen und die nun noch drei anstehenden Liga-Spiele ordentlich zu meistern. Dieses Wochenende steht Partie Nummer eins auf dem Programm. Das Spiel gegen den SC Teutonia Bockau findet bereits Samstag um 15 Uhr auf dem Bösewetterweg in Bockau statt. Wir hoffen, dass das Wetter nicht den Namen des Standortes sich annimmt und wir wieder zahlreich durch unsere Zuschauer unterstützt werden.





Fotos vom SV Neudorf

167 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen