News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SV Neudorf e.V.

SVN I verliert in Schneeberg


Am vergangenen Samstag musste die SVN Elf von Norman Matzek ganz in den Westen des Erzgebirges reisen. Man traf auf die zweite Vertretung des FC Concordia Schneeberg. Die Vorzeichen waren für beide Teams klar verteilt. Der SVN könnte bei einem Ausrutscher von Lößnitz II und einem eigenen Sieg in der Ferne noch auf den Podestplatz 3 springen. Die Hausherren aus Schneeberg benötigten unbedingt einen Sieg, um überhaupt noch eine Chance auf einen Klassenverbleib zu haben, sollten die anderen im Abstiegskampf auch Punkte liegen lassen.


Neben Micha Huss, Kevin Malyska und Emanuel Hartling, fehlte dem Neudorf-Coach auch noch Erik Kaufmann. Die letztgenannten unterstützten allerdings unsere Zweite Mannschaft am Sonntag in Börnichen. So stellte sich das Team fast von allein auf, da der Kader lediglich 14 Personen aufwies, wo wir Alexander Werner, Jens Benedict und Aaron Huss noch einmal einen Dank aussprechen möchten, dass sie die Erste mit in ihren Einsätzen unterstützten.


Das Spiel nahm von der ersten Minute an Fahrt auf. Den Hausherren merkte man deutlich an, dass es im Abstiegskampf noch um viel geht. In jedem Zweikampf kamen die Neudorfer einen Schritt zu spät und oftmals hatte man gegen die Concordia-Offensive das Nachsehen. Bereits nach fünf Minuten stand Denny Seinig das erste Mal allein vor Keeper Benedict, doch der Torhüter des SVN sollte an diesem Tag einen grandiosen Tag zwischen den Pfosten erleben. Nach 14 Minuten war allerdings der Ball das erste Mal im Tor der Neudorfer. Wiederum ein Konter, wo die Abseitsfalle nicht funktionierte, ließ sich erneut der Stürmer mit der Nummer 10 "Denny Seinig" nicht nehmen und schob überlegt ein - 1:0.

Bissig und teilweise hart ging es auch im Mittelfeld zu Gange. Vor allem "Martin Kramer" auf Seiten der Schneeberger, der an diesem Tag gefühlt zehn Jahre jünger war, merkte man den unbedingten Willen, in der Liga zu bleiben, an. Manchmal halt auch mit zu hartem Einsteigen, wo allerdings Schiedsrichter Maik Dietz es jedes Mal bei Ermahnungen beließ. Nach 37 Minuten erhöhte das Heimteam auf 2:0. Erneut ein Ballgewinn in der eigenen Hälfte, schnelles Umschaltspiel, langer Ball hinter die Abwehr und schon stand wieder der Torschütze goldrichtig und musste nur noch den Fuß hinhalten. Die Neudorfer hatten aber auch zwei/drei Abschlüsse in der ersten Halbzeit, aber meist scheiterten sie knapp am gegnerischen Tor. Dennoch hätte es zur Halbzeit auch gut und gerne 5:3/6:3 stehen können. Mit dem Vorsprung von 2:0 ging es dann in die Kabine.


Trainer Matzek versuchte vor allem den Trott seiner Elf wett zu machen. Vielen merkte man leider deutlich an, dass die Saison in den Köpfen schon abgehakt war. In der 53. Minute ersetzte dann Thomas Löser, den auf Außen spielenden Johann Süß. Doch anstatt frischen Wind in die Partie zu bringen und selbst den ein oder anderen Angriff zu erspielen, rannte man nach 65. Minuten in den gefühlt zehnten Konter der zum 3:0 durch Seinig führte. Die Neudorfer gaben sich aber nicht auf und kamen nach 70 Minuten selbst zu einem klaren Treffer, als der gegnerische Torhüter nach einem Freistoß den Ball deutlich hinter der Linie auf den Boden drückte. Die einzigen die das Tor nicht gesehen hatten, war der Linienrichter und der Schiedsrichter. Die Emotionen kochten danach so nach oben, dass Christopher Hartling sich zu einer Beleidigung hinreißen ließ und des Feldes verwiesen wurde. Aber auch mit zehn Personen wollte der SVN zumindest noch einen Treffer erzielen. Dies gelang den Gästen auch in der 80. Minute. Ein Ball in den Strafraum versuchte Oliver Wünsch mit links abzuschließen. Seinen Schuss nahm Thomas Löser am Fünfmeterraum mit rechts an und vollendete unmittelbar danach zum 3:1. Nur eine Minute später war es wieder Löser, der sich am Strafraum gegen zwei Verteidiger durchsetzte, aber am dritten Verteidiger scheiterte, als sein Schuss geblockt wurde und nicht zum Torerfolg führte. Auch Ronny Schmiedel hatte einen sehenswerten Schuss aus 20 Metern auf Lager, den der Keeper der Hausherren stark parierte. Drei Minuten vor dem Ende war es erneut Löser, der eine Flanke von Ronny Schmiedel auf links mit dem Kopf neben das Tor setzte.


Fazit: Am Ende ein verdienter Sieg der Hausherren, denen man den unbedingten Willen ein Spiel gewinnen zu wollen, mehr anmerkte als den Gästen aus Neudorf. Die Neudorfer konnten sich an diesem Tag bei ihrem Schlussmann bedanken, dass es nur drei Gegentore und keine acht waren. Nun heißt es die Saison abzuhaken, die Köpfe frei zu bekommen und nach der Sommerpause wieder voll einzusteigen und sich auf die neue Saison vorzubereiten.


Am kommenden Samstag hat unsere Zweite Mannschaft ihr letztes Punktspiel gegen den TSV Geyer II vor der Brust. Anstoß am Sportplatz an der Richterstraße ist um 13:30 Uhr. Gern würden wir danach einen gemütlichen Ausklang auch mit unseren Fans erleben wollen. Ihr seid herzlich eingeladen.

130 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SVN siegt deutlich