top of page

News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • AutorenbildSV Neudorf e.V.

Neudorf gewinnt Derby in Crottendorf

SV Blau-Weiß Crottendorf - SV Neudorf 2:3 (1:2)

Am vergangenen Sonntag mussten unsere Männer zum Derby nach Crottendorf reisen. Coach Norman Matzek musste unterdessen auf mehrere Akteure verzichten. Neben Christopher Hartling, Kevin Malyska und Siegfried Halfmann musste er u.a. auch krankheitsbedingt auf Justin Kautzsch und Thomas Löser verzichten. Die Vorzeichen standen gut, da man seit dem 16.10.22 kein Spiel mehr verloren hat und man mit drei Derbysiegen in Folge gut gelaunt in die Partie gehen konnte.


Nun zum Spiel. Beide Teams versuchen von Beginn an sich in der gegnerischen Hälfte zu etablieren. Dabei kam kein richtiges Fussballspiel zustande, sondern meist war der Ball nach drei/vier Spielzügen wieder beim Gegner. Mit dem ersten gefährlichen Ball in den Fünfmeterraum der Hausherren gingen die Gäste mit 0:1 im Führung (10.). Eine Ecke von Emanuel Hartling auf den zweiten Pfosten verwandelte ein Blau-Weiß Verteidiger ins eigene Tor. Mit der Führung im Rücken stellte man aber zeitweise das Spielen ein und die Crottendorfer kamen mit zwei einfach Pässen in die Spitze zu super Torchancen. Die erste hatte Marcus Liebert, als er von Yannick Baumann in Szene gesetzt wurde, doch sein überhasteter Abschluss ging deutlich am Tor vorbei. Nur fünf Minuten später war es erneut Liebert, der einen Ball aus 25 Metern volley aufs Tor knallte und an der Latte scheiterte. Nach 33. Minuten war es dann aber soweit. Kapitän Phillip Kästner spielte seinen Torhüter Tom Päckert an, welcher den Ball gegen den heraneilenden Darius Hunger verlor. Der Blau-Weiß Stürmer konnte danach lediglich durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Maximilian Süß eiskalt - 1:1. Zu diesem Zeitpunkt hatte man das Gefühl, dass die Crottendorfer dem nächsten Treffer näher wären wie die Neudorfer. Zu einem psychologischen wichtigen Zeitpunkt machten aber unsere Rot-Weißen den erneuten Führungstreffer. Erneut eine Ecke von Emanuel Hartling flog an allen Akteuren am ersten Pfosten hindurch. Am zweiten Pfosten lief Ronny Schmiedel unbedrängt ein und drückte den Ball mit dem Fuß über die Linie - 1:2. Mit dieser knappen und eher unverdienten Führung ging es für beide Teams in die Halbzeit.


Beide Trainer wechselten zur Halbzeitpause noch keinen neuen Spieler ein. Coach Matzek mahnte aber seine Spieler vor allem mehr Konzentration in die Zweikämpfe zu legen und den Gegner somit fern vom eigenen Tor zu halten.


Dies gelang dem SVN auch recht gut im zweiten Durchgang. Wie schon in Halbzeit eins traf man wieder nach zehn Minuten in Tor der Heimmannschaft. Ein schön herausgespielter Angriff über die rechte Seite führt zum Erfolg. Eisold bediente den jüngsten Spieler auf dem Platz Anthony Kautzsch und jener nutzte seine Chance eiskalt. Ballannahme halbhoch mit dem linken Fuß und mit dem zweiten Kontakt jagte er den Ball unter die Querlatte - 1:3. Selbst als Zuschauer hatte man zu diesem Zeitpunkt im Spiel nicht das Gefühl, dass die Crottendorfer sich davon noch einmal erholen könnten, da sie auch in den Folgeminuten eher harmlos in der Offensive agierten. Nach ca der Hälfte im zweiten Durchgang überließen die Neudorfer aber den Hausherren wieder das Spiel. Erneut war es Marcus Liebert der allein vor Tom Päckert auftauchte. Auch dieses Mal scheiterte er an seinen Nerven und vergab die Großchance zum Anschlusstreffer. Coach Matzek musste dann allerdings einmal verletzungsbedingt wechseln. Für Ronny Schmiedel kam Oliver Wünsch in Spiel. Fünf Minuten nachdem Wechsel kamen die Hausherren doch noch zum Anschlusstreffer. Ein hoher Ball in den Strafraum konnte nicht energisch genug geklärt werden und sprang Anton Rother für die Füße. Sein Abschluss ging über den Neudorfer Schlussmann ins Tor - 2:3. Nun hieß es wieder zittern, um nicht wieder einen deutlichen Vorsprung zu verspielen. Auch Basti Schmiedel und Johann Süß kamen nun ins Spiel, um zum Einen die Abwehr sattelfester zu machen und zum Anderen vorn für Entlastung zu sorgen. Die größte Chance in der Schlussphase hatten aber die Gäste. Einen langen Ball von Emanuel Hartling in die Spitze nahm Micha Huss in "Ibrahimovic-Manier" aus anderthalb Metern Höhe perfekt an und versuchte ihn artistisch zu vollenden. Allerdings ging sein Schuss nur knapp übers Gehäuse. Die Hausherren versuchten es nun mit langen Bällen und kamen auch noch zu zwei Eckbällen. Diese blieben aber zum Glück ungefährlich und Neudorf konnte den vierten Derbysieg in Folge feiern.

Fazit: Am Ende sicher kein Leckerbissen für den neutralen Zuschauer. Was aber zählt sind drei wichtige Punkte die vor allem auch für die Moral unheimlich wichtig waren.


Am kommenden Sonntag trifft unsere Erste zum zweiten Heimspiel des Jahres auf den FSV Zwönitz. Die Gäste sind diese Saison noch nicht richtig zum Zug gekommen, haben aber immer wieder für Ausrufezeichen sorgen können, Beispiel der Kantersieg gegen den damaligen Tabellenführer aus Bermsgrün. Wer sich selbst an das Hinspiel zurückerinnert, dort hätten die Gäste ein deutliches Chancenplus und am Ende nahm man glücklich einen Punkt mit nach Hause (0:0).


Kommt also am Sonntag nach Neudorf um unsere beiden Männermannschaften zu unterstützen. Unsere Zweite bestreitet das Vorspiel um 12:30 Uhr gegen die SpG Grünhain-Beierfeld II / Waschleithe.


Fotos vom Spiel:

170 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page