top of page

News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • AutorenbildSVN

Meisterlicher Saisonabschluss dank starker 2. Halbzeit

Am letzten Spieltag der Kreisligasaison empfing das Offenderlein – Team den SV Lauterbach am Sportplatz an der Richterstraße. Das Team von Trainer Lars Kohlsdorf steht seit dem 14. Spieltag konstant auf dem 5. Tabellenplatz und hatte als Aufsteiger nie etwas mit dem Abstiegskampf zu tun. In den letzten drei Spielen setzte es allerdings 3 Niederlagen – jeweils ohne eigenen Torerfolg. Das Hinspiel konnte der SVN in der zweiten Halbzeit zwar mit 0:4 klar für sich entscheiden, aber unterschätzen sollte man die Gäste auf keinen Fall. Außerdem will man den eigenen Fans einen meisterlichen Saisonabschluss bieten.


Im letzten Aufgebot der Saison fehlen neben Justin Kautzsch und Marius Roch auch der gelb – rot gesperrte Bastian Schmiedl. Dafür kehrt Christoph Meyer nach abgesessener Rotsperre wieder in den Kader zurück. Nun zum Spiel:


In der ersten Halbzeit stießen die Hausherren an und taten sich schwer ins Spiel zu kommen. Da die Abwehr der Gäste teilweise sehr hoch stand, bediente man die Offensivspieler mit Bällen in den Lauf und hinter die Abwehrkette. Nach einer Viertelstunde ergaben sich so auch die ersten Chancen. Emanuel Hartling lief mit dem Ball durch die halbe Gästehälfte, zog halblinks in den Strafraum und schloss ab. Doch der Ball ging über den Kasten. Lauterbach versteckte sich keineswegs und versuchte mit langen Bällen und weiten Einwürfe für Gefahr zu sorgen. Einer dieser Einwürfe kam bis an den Fünfmeterraum, wo der Angreifer den Ball mit dem Kopf verlängerte und der Ball vom Pfosten dem SVN – Keeper an den Körper sprang, der das Leder im Anschluss aufnehmen konnte. Die nächste Chance gehörte den Gastgebern. Über halblinks wurde Emanuel Hartling erneut geschickt, der diesmal allerdings im Strafraum quer auf Anthony Kautzsch legte, der den Ball beim Abschluss nicht richtig traf und die Torchance vergab. Nach einer halben Stunde bekamen die Gäste eine Ecke von der rechten Seite, die der Schütze mit links direkt auf den Kasten zog. Ein frecher Versuch, da der Ball auf der Latte aufsetzte. Zum zweiten Mal rettete das Aluminium für den SVN. Danach kamen die Gäste nur noch zu zwei Abschlüssen aus der Distanz. Danach wieder Neudorf. Diesmal ein langer Ball über die Abwehr in den Lauf von Löser, der in den Strafraum zog und das Leder mit links über den Kasten jagte. Nach einem Einwurf auf der linken Seite flankte Kaufmann vom Strafraumeck auf den langen Pfosten, wo Süß zum Kopfball kam, den Verteidiger anköpfte und Keeper Anger im Anschluss kein Problem hatte den Ball aus der Luft zu nehmen. In der 45. Minute bekam der SVN einen Freistoß an der Mittellinie. Emanuel Hartling führte diesen schnell aus und schickte Anthony Kautzsch mit einem Ball hinter die Abwehrkette. Der Angreifer zog halbrechts in den Strafraum und brachte den Ball zum 1:0 im Tor unter. Im Nachgang monierten die Gäste, das der Ball bei der Ausführung des Freistoßes nicht geruht habe. Doch der Unparteiische gab den Treffer und pfiff nach kurzer Nachspielzeit zur Halbzeitpause.


Nach der Halbzeit hatten die Gäste Anstoß. Die zweite Halbzeit startete wie die Erste endete – mit Tor für Neudorf. Über die rechte Seite von Süß lief der Angriff, der am Ende Löser mit einem Flachpass in den Sechzehner bediente, den der Stürmer eiskalt zum 2:0 abschloss. Danach wechselten die Hausherren erstmals, für Süß kam Huss in die Partie (46. Minute). Nun kamen die Hausherren besser ins Spiel und kombinierten sich mit Flachpassspiel nach vorn. In der 57. Minute pressten die Neudofer gut. Anthony Kautzsch eroberte den Ball auf der linken Außenbahn vom Rechtsverteidiger, ging sofort in die Offensive und brachte den Ball auf Höhe der Strafraumlinie nach innen, wo Christopher Hartling nur noch den Fuß ran halten musste – 3:0. Danach war auch für ihn Feierabend. Jay – Nevio Otto aus dem eigenen Nachwuchs gab sein Debüt für die erste Mannschaft. Nur 5 Minuten später dribbelte Ronny Schmiedel zentral in den Strafraum und konnte vom Verteidiger nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Folgerichtig zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Der Gefoulte trat selbst an, verwandelte sicher in die linke untere Ecke zum 4:0 und stellte die Torjägerliste wieder auf Gleichstand mit Löser (beide 21 Tore). Doch nur 2 Minuten später trug sich Schmiedel erneut in die Torschützenliste ein. Ein Einwurf auf der rechten Seite schickte Sören Flämig in die Tiefe, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und parallel zur Grundlinie nach innen zog und den Ball in den Rücken der Abwehr legte, wo Ronny Schmiedel aus 7m einschob – 5:0 (64.Minute). 3 Tore in 7 Minuten, wo jede Torchance auch zum Torerfolg genutzt wurde. Die nächste Gelegenheit hatte Christoph Meyer, der nach einem Eckball am langen Pfosten aus 4m zum Kopfball kam. Doch der Winkel war etwas zu spitz, um Torhüter Anger zu überwinden. Die einzige Chance für die Gäste in der zweiten Halbzeit hatte Haugk, der den Ball im Strafraum annahm und aus der Drehung aus 8m abzog, jedoch den SVN – Kasten deutlich verfehlte. In der 75. Minute egalisierte Thomas Löser die Torjägerliste der Kreisliga Ost mit einer direkt verwandelten Ecke von der linken Seite wieder – 6:0. In der Schlussviertelstunde wechselten beide Trainer nochmal. Bei den Hausherren kam Yannik Nestler (eigener Nachwuchs) zu seinem Debüt für die erste Mannschaft und ersetzte Sören Flämig. Ebenso kam Alexander Werner für Thomas Löser in die Partie. Auf Seiten der Gäste kamen Baldauf und Meyer für Haugk und Ryant. In der letzten Viertelstunde war das Heimteam weiter die spielbestimmende Mannschaft und man kombinierte sich weiter gut bis zum Strafraum, aber weitere Großchancen ergaben sich nicht, da die Gästeabwehr die Situationen noch klären konnte. Nach neunzig Minuten beendete Schiedsrichter Oettel die letzte Partie der Saison 2023 / 2024. Danke an 220 Zuschauer für die Unterstützung!

Fazit: Die Tore direkt vor und nach der Halbzeit waren ein Dämpfer für die Gäste, die bis dahin gut mithielten und sich auch eigene Torchancen erarbeiteten. Dagegen kam der SVN dadurch immer besser ins Spiel, erspielte sich in der zweiten Halbzeit mehr und bessere Torchancen, nutzte diese effizient für 6 Tore und man blieb ohne Gegentreffer.


Mit einer Niederlage, 3 Remis und 22 Siegen steigt der SV Neudorf als Meister der Kreisliga Ost auf und geht in der neuen Saison in der Kreisoberliga (8.Liga) an den Start. Zudem stellte man mit Thomas Löser und Ronny Schmiedel (beide 22 Tore) die Toptorjäger der Kreisligastaffel Ost. Mit einem Zuschauerschnitt von 139 bei Heimspielen und 92 bei Auswärtsspielen möchten wir uns für die Unterstützung und das Interesse bedanken. Allen eine erholsame Sommerpause!


Bilder vom SV Neudorf folgen



46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page