top of page

News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • AutorenbildSVN

Heimsieg gegen Zschopau zum Ligaauftakt

Aktualisiert: 23. Aug. 2023


Am Sonntag, den 20.08.2023, starteten unsere Herrenmannschaften in die Saison 2023 / 2024. Als Gastgeber empfingen wir zum Saisonauftakt die BSG Motor Zschopau am Sportplatz an der Richterstraße. Nach dem Abstieg aus der Kreisoberliga beendete die BSG die letztjährige Kreisligasaison in der Staffel Ost auf dem 5. Platz. Auch bei den Gästen übernahm mit Dirk Mehlhorn ein neuer Coach. Die letzten beiden Pflichtspielduelle aus der Saison 2018 / 2019 gingen beide Unentschieden 1-1 aus. Man rechnete also mit einem engen Spiel. Nach dem Ausscheiden im Erzgebirgspokal nach Verlängerung in der Vorwoche gegen Bernsbach (5-3 n.V.), wollte man nun aus SVN – Sicht zumindest erfolgreich in die Liga starten.

Trainer Offenderlein musste verletzungsbedingt auf Schmiedl, Hartling E., Malyska und Kästner verzichten. Seine Elf sollte den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen lassen, um den Gegner ins Laufen zu bekommen und Freiräume im Offensivspiel zu erhalten. Bei Ballverlust sollte schnellstmöglich ein geordnetes Gegenpressing mit schnellem Ballgewinn und Ballkontrolle erfolgen. Nun zum Spiel:

Unsere Gäste aus Zschopau hatten Anstoß. Nach kurzem Abtasten übernahmen die Hausherren die Ball- und Spielkontrolle, weil die Gäste erst ab der Mittellinie verteidigten. In der eigenen Hälfe lief der Ball zwar gut durch die eigenen Reihen, aber die Genauigkeit und Schnelligkeit im Spiel nach vorn fehlte und so tat man sich in der Anfangsviertelstunde schwer klare Tor-chancen zu erarbeiten. Die beste Chance bis dato hatten die Zschopauer. Nach einem Einwurf von der linken Seite legte Engert den Ball im Strafraum mit dem Kopf quer. Doch der rechte Offensivspieler der Gäste jagte den aufspringenden Ball aus zehn Metern deutlich über den SVN – Kasten. Bis zur Halbzeit war dies allerdings die letzte gefährliche Situation der Motoren aus Zschopau. Nach einer Viertelstunde sah Engert nach einem Offensivfoul an Meyer die gelbe Karte. In der 18. Minute kam Eisold auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch, flankte den Ball Richtung Elfmeterpunkt, wo Kautzsch A. den Ball aus der Drehung per Direktabnahme abschloss und das runde Leder im rechten Eck in die Maschen einnetzte - 1:0. In der Folgezeit hatten die Gäste durch das gute Anlaufen der SVN – Stürmer immer mehr Schwierigkeiten ordentlich nach vorn zu spielen. Einmal schalteten Sie nach einem Ballverlust der Neudorfer im Zentrum jedoch schnell um. Eisold stoppte den Gegenstoß mit einer Grätsche von hinten in die Beine von Engert. Schiedsrichter Jäkel verwarnte Eisold glücklicherweise nur mit dem gelben Karton. Einige Gästespieler forderten vom Unparteiischen eine andere Karte. Der folgende Freistoß aus 30m und zentraler Position brachte nichts ein. Dafür sorgte ein Freistoß auf der anderen Seite für Gefahr. Ein Kaufmann – Freistoß aus 30m und halblinker Position flog durch den Sechzehner an Freund und Feind vorbei. Gästekeeper Walther tauchte im letzten Moment ab und lenkte den Ball an den Pfosten. Das Nachsetzen von Eisold konnte die BSG – Verteidigung zur Ecke klären. Auch die nächste SVN – Offensivaktion endete mit einer Parade von Walther, der den Ball an den Außenpfosten lenkte und anschließend eine Ecke zur Folge hatte. Diese Szene entstand durch einen langen Ball von Meyer auf Kaufmann, der den Ball am 16er mit dem Kopf zurück auf Kautzsch A. legte. Jener bediente den besser postierten Schmiedel, der direkt und flach in die linke untere Ecke abzog und den BSG – Schlussmann zu einer tollen Parade zwang. Nach einer Nachspielzeit von drei Minuten bat der Unparteiische beide Mannschaften zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit stießen die Hausherren an und waren sofort wieder die spielbestimmende Mannschaft. In der 51. Minute wechselten die Gäste erstmals, Schüler kam für Walczak. Kurz darauf wechselte auch der SVN das erste Mal, Thomas Löser ersetzte Justin Kautzsch. Mit seiner ersten Aktion zog Löser halbrechts in den Strafraum umkurvte zwei Gegenspieler und bediente Eisold, der vom rechten Fünfereck aus abzog. Doch BSG-Schlussmann Walther wehrte den Ball nach vorn ab, jedoch direkt vor die Füße von Schmiedel, der den Ball überlegt entgegen der Laufrichtung der Defensive aus gut zehn Metern in die rechte unter Ecke einnetzte - 2:0 (54.Minute). In der Folgezeit erarbeite sich die Offenderlein – Elf noch einige gute Chancen um das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. Nach schönem Direktspiel über die linke Außenbahn mit Flachpass von Kaufmann auf Löser, der auf Hartling C. prallen ließ, der wiederum Kautzsch A. bediente. Doch diesmal hatte der SVN – Angreifer zu lange Zeit zum Überlegen und der BSG – Schlussmann ging als Sieger aus dem Duell hervor. Dirk Mehlhorn wechselte in der 68. Minute erneut. Für den Spieler mit der Rückennummer 15 kam Rafik. Auch die Gastgeber brachten in der 73. Minute neues Personal auf den Platz. Sören Flämig ersetzte Micha Huß. Auch Flämig fügte sich gut in die Partie ein und setzte sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch, flankte in die Mitte, wo Eisold den Ball mit etwas zu viel Rücklage über den Gästekasten setzte. In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste eine gefährliche Gelegenheit, die aus einer Unaufmerksamkeit der Hausherren resultierte. Süß, der einen Einwurf schnell ausführte, erwischte seinen Kapitän Meyer auf dem falschen Fuß und der Zschopauer Angreifer eroberte im Strafraum den Ball. Nach dem Abschluss des Angreifers, Parade Päckert und Nachschuss des Stürmers trudelte der Ball an den Pfosten, doch am Ende konnte Kaufmann die Situation bereinigen. In den letzten zehn Minuten nutzten beide Trainer die Gelegenheit weitere Wechsel zu tätigen. Auf Seiten des SVN kam Weighardt für Hartling C. (83. Minute) und Weisgerber für Eisold (86. Minute). Für die Zschopauer betrat Poske das Feld für Uhlig. Die letzten drei Szenen gehörten wieder den Gastgebern. Nach einer guten Kombination über die rechte Seite zog Flämig halbrechts in den Strafraum, steckte den Ball auf Eisold, der den Ball in die Mitte brachte, wo Löser freistehend am Fünfmeterraum nur noch den Fuß hinhalten musste. Allerdings hatte Schiedsrichterassistent Lenarth die Fahne oben – Abseits. Nach einem Eisold – Freistoß fiel Löser der Ball im Stafraum vor die Füße, er versuchte den Ball aus ca. 11 Metern ins lange Eck zu heben, allerdings verfehlte er das Tor um gut einen Meter. Danach stand nochmal Schiedsrichter Jäkel im Blinkpunkt. Nach einem Süß – Drippling über die rechte Seite bediente er Flämig freistehend an der Strafraumkante, dieser ging auf das Tor zu und versuchte den herauskommenden Torwart zu umkurven, dabei wurde der Neudorfer Angreifer am Fuß getroffen und kam ins Stolpern, sodass der Ball ins Toraus rollte, aber ein Elfmeterpfiff ertönte nicht. Es ging mit Abstoß für die Zschopauer weiter. Nach einer fünfminütigen Nachspielzeit beendete Schiedsrichter Jäkel die Partie. Ein Dank geht an die 96 zahlenden Zuschauer, die zum Saisonauftakt einen verdienten Sieger sahen.

Fazit: Nach dem verpatzten Pokalauftakt konnte zumindest der Ligaauftakt positiv gestaltet werden. Nach gut herausgespielten Chancen, vor allem in der zweiten Halbzeit, hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können. Nach 57 Gegentoren in der Vorsaison sollen in dieser Spielzeit deutlich weniger Gegentore fallen. Dafür war das "zu Null-Spiel" zum Auftakt ein guter Anfang.

Nächsten Sonntag, den 27.08.2023, trifft unsere „Erste“ auswärts auf den BSV Gelenau (Anstoß: 15 Uhr). Zeitgleich empfängt unsere „Zweite“ die SpG Hilmersdorf / Wolkenstein 2 auf heimischem Geläuf. Bereits am Samstag greift unser Nachwuchs wieder ins Spielgeschehen ein. Dabei sind die A-, B- und D- Junioren im Pokal gefragt. Die C- Junioren haben ein Pokalfreilos erhalten und beide E- Jugendmannschaften starten bereits im Ligabetrieb.

A-Junioren: Anstoß 14 Uhr

SpG Marienberg / Pockau-Lengefeld – SpG Sehmatal / Neudorf / Schlettau

B-Junioren: Anstoß 14 Uhr in Crottendorf

SpG Crottendorf / Neudorf / Sehmatal – JFV Westsachsen Lößnitz

D-Junioren: Anstoß 10:30 Uhr

SV Großrückerswalde 1 – SV Neudorf

E1-Junioren: Anstoß 10:30 Uhr

SV Neudorf 1 – FC Sehmatal

E2-Junioren: Anstoß 9 Uhr

SV Neudorf 2 – SV Saxonia Bernsbach 2


Bilder vom Spiel gegen BSG Motor Zschopau



130 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page