top of page

News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • AutorenbildSV Neudorf e.V.

Erste holt wichtigen Heimdreier

Am vergangenen Sonntag gastierte der FSV Krumhermersdorf zum Spitzenspiel an der Richterstraße in Neudorf. Trainer Rico Offenderlein konnte bis auf die Langzeitverletzten und Sonntags-Arbeiter auf den kompletten Kader zurückgreifen. Das letzte Spiel zwischen den beiden Kontrahenten lag mittlerweile auch schon 3 1/2 Jahre zurück. Damals unterlag der FSV in Neudorf mit 8:1. Das es dieses Mal nicht so ein Torfestival geben würde, zeigten auch die jüngsten Resultate zwischen den Spitzenmannschaften der Kreisliga Ost. Meist blieben die Spiele lange spannend und fanden am Ende keinen Sieger.



Nun zum Spiel: Der FSV gewann die Seitenwahl und die Hausherren durften anstoßen. Es dauerte keine drei Minuten ehe die Heimelf aus Neudorf das erste Mal im gegnerischen Strafraum präsent war. Ein langer Ball über die Viererkette der Gäste und die anschließende Eingabe von der linken Außenbahn sorgten erstmals für Gefahr. Am Ende konnte aber Verteidiger Hensch noch entscheidend klären. Dennoch gehörte die Anfangsphase ganz klar dem Team von Rico Offenderlein. In der 6. Minute kombinierte man sich in Strafraumnähe, wo Ronny Schmiedel den Ball erhielt und aus gut 25 Metern abschloss. Sein Schuss schlug sehenswert halbhoch knapp dem Pfosten ein - 1:0. Wahrlich ein echter Sonntagsschuss. Die Gäste zeigten sich allerdings wenig geschockt. Oft suchte man die zentralen Anspielmöglichkeiten mit Jacob und Winterhoff. Da die Neudorfer aber sehr gut standen, wurde meist der letzte Pass in die Offensive abgefangen. Torhüter Tom Päckert wurde zumindest in der Anfangsphase kaum geprüft. In der 25 Minute hatten die Neudorfer dann Glück. Das Schiedsrichtergespann um Andreas Wächtler hatte eine Abseitsstellung des gegnerischen Stürmers gesehen. Dem war aber eigentlich nicht so und somit wurde den Gästen eine gute Chance genommen. Den anschließenden Torabschluss hatte Keeper Tom Päckert aber auch im Eins-gegen-eins vor dem Pfiff gehalten. Nach 33 Minuten bekamen die Gäste aber die größte Möglichkeit den Ausgleich wiederherzustellen. Robin Jacob mit einem satten Schuss bei einem Freistoß aus gut 30 Metern. Den flatternden Ball konnte Päckert nur noch vorn abklatschen lassen. Als der gegnerische Stürmer sich den abprallenden Ball holte und eigentlich schon Richtung Eckfahne unterwegs war, trat der SVN Torhüter dem Stürmer auf den Fuß und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Elfmeter. Robin Jacob zielte allerdings zu genau und traf den linken Pfosten. Dieser Moment weckte die Neudorfer auf. Fünf Minuten vor der Halbzeit kamen die Hausherren noch zu zwei Abschlüssen an der Strafraumgrenze, allerdings konnte der Schuss von Eisold und das Nachsetzen von Löser durch einen Verteidiger geblockt werden. Als die Gäste vor der Halbzeit noch einen Eckball erhielten, waren sie anschließend mit den Köpfen schon in der Pause. Die Neudorfer starteten einen Konter, Löser nahm es mit drei Verteidigern auf und legte vorm gegnerischen Strafraum noch einmal zurück auf Schmiedel. Dieser bediente Eisold, welcher nur mit einem Foul 17 Meter vorm Tor gefoult werden konnte. Den fälligen Freistoß verwandelte Phillip Kästner sehenswert - 2:0. Psychologisch gesehen ein perfekter Zeitpunkt, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Danach schickte Schiedsrichter Wächtler beide Teams in die Kabine.


Trainer Rico Offenderlein war mit der Leistung seines Teams sehr zufrieden. In der Abwehr stand man sehr sicher und ließ nur wenig zu und Offensiv setzte man immer wieder Akzente. Grund zum Wechsel sah er noch nicht und vertraute auch in der zweiten Halbzeit seiner Anfangself.


Die Gäste kamen voller Mut aus der Halbzeit und wollten so schnell wie möglich den Anschlusstreffer erzielen. Trainer Offenderlein musste nach zehn gespielten Minuten im zweiten Durchgang verletzungsbedingt wechseln. Emanuel Hartling, der sich in Halbzeit eins bei einem harten Einsteigen des Gegners verletzte, musste den Platz verlassen und wurde durch Sören Flämig ersetzt. Die Gäste näherten sich auch im zweiten Durchgang oftmals dem Neudorfer Strafraum an, allerdings gewann die SVN-Defensive zumeist den letzten entscheidenden Zweikampf. In der 64. Minute wechselte der SVN das zweite Mal. Für Micha Huss kam Christian Frei ins Spiel. Drei Minuten nach seiner Einwechslung wurde er auch das erste Mal von Ronny Schmiedel auf der rechten Außenbahn freigespielt. Der Pass war allerdings sehr abseitsverdächtig, was das Schiedsrichtergespann aber nicht ahndete. Frei war allein durch und legte den Ball vor dem Tor quer. Löser hielt den Fuß hin und erhöhte auf 3:0. Die Gäste, natürlich erzornt über die Fehlentscheidung, schienen nun endgültigt "geknackt". Von Aufgeben war allerdings keine Spur. Eine Systemumstellung sollte nun noch einmal helfen, die letzten Kräfte zu mobilisieren. Die gefährlichste Chance im zweiten Durchgang konnte aber Tom Päckert mit den Fingerspitzen zu nichte machen. Er lenkte den Ball an den Pfosten und war auch im Nachsetzen der Gewinner gegen die FSV-Offensive. In der 76. Spielminute erstetzte Johann Süß Thomas Löser. Die Schlussphase blieb weiterhin spannend, allerdings näherte sich keines der beiden Teams noch einmal gefährlich dem gegnerischen Tor an. Nach 94 Minuten pfiff Schiedsrichter Wächtler die Partie ab und der Jubel auf Neudorfer Seite kannte keine Grenzen. Die Tabellenspitze weiterhin verteidigt und einen direkten Kontrahenten auf Abstand gehalten.


Fazit: Am Ende ein verdienter Sieg für die Hausherren, da man vor allem im ersten Durchgang mehr Willen zeigte, dass man dieses Spiel unbedingt gewinnen möchte. Das Ergebnis fiel am Ende vielleicht um ein Tor zu hoch aus, allerdings hatten auch die Gäste an diesem Tag nicht das nötige Quäntchen Glück in seinen Abschlüssen.


Die Heimspiel-Saison ist damit für den SV Neudorf beendet und man hat nun noch zwei Auswärtsspiele beim SV Lauterbach und zum Rückrundenauftakt bei der BSG Motor Zschopau. Anstoß am kommenden Sonntag ist 14 Uhr auf dem Rasenplatz in Lauterbach. Die Jungs würden sich wieder riesig freuen, wenn unserer treuen Fans den Weg nach Lauterbach mit antreten würden.


Nächsten Samstag, den 18.11.2023, sind unsere Jugendmannschaften wie folgt im Einsatz:


A-Junioren: Anstoß 14 Uhr

SpG Sehmatal / Neudorf / Schlettau – SpG Ehrenfriedersdorf / Geyer / Neundorf – Thermalbad Wiesendbad


B-Junioren: Anstoß 14 Uhr (in Crottendorf)

SpG Crottendorf / Neudorf / Sehmatal – SpG Krumhermersdorf / Zschopau


C-Junioren: Anstoß 10:30 Uhr

SpG Crottendorf / Neudorf / Schlettau – SpG Geyer / Ehrenfiedersdorf


D-Junioren: Anstoß 10:30 Uhr

SpG Erla – Crandorf / Schwarzenberg – SV Neudorf



Freistoß zum 2-0 durch Phillip Kästner in Minute 45+1 (Video: Andy Bauer)


Bilder vom SV Neudorf e.V.




164 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page