News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SV Neudorf e.V.

Keinen Sieger im kleinen Derby


Am Sonntag, den 08.05. 2022 kam es für unsere 2. Mannschaft zum Derby mit der Reserve aus Crottendorf. Die Crottendorfer reisten mit Rückenwind zum Derby an, nachdem man in der Vorwoche als erstes Team den Tabellenführer ESV Eintracht Thum-Herold mit 4:1 bezwingen konnte. Trainer Paul Kühnel konnte auf einen guten Kader und 5 Wechsler zurückgreifen. Es fehlten lediglich der gelb-rot gesperrte Kapitän F. Süß und Angreifer M. Neubauer. Siggi Halfmann ersetzte den verletzten Keeper Tom Päckert. Da beide erste Mannschaften an diesem Sonntag nicht im Einsatz waren, unterstützen beide Teams ihre Reserven mit maximal 2 Stammspielern und U23- Spielern. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften gingen die Hausherren nach einem weiten Einwurf von B. Richter und Kopfball von T. Weißgerber in der 11. Minute mit 1- 0 in Führung, diese brachte aber nicht die nötige Ruhe und Sicherheit ins Neudorfer Spiel. So konnte Gästekapitän B. Siewert per Handelfmeter nur 4 Minuten später egalisieren 1-1. In der Folgezeit taten sich die Hausherren durch zu wenig Laufbereitschaft schwer, geordnet nach Vorne zu kombinieren. Die Gäste dagegen spielten 2 Konter erfolgreich zu Ende und gingen nach 25 Minuten durch B. Kebede in Führung 1-2 und D. Hunger erhöhte zum 1-3 (34. Minute). Bereits nach der 1-2 Führung wechselten die Gäste dreifach. Für B. Kebede kam G. Süß, B. Held für R. Weigel und M. Erdmann für P.Roscher. Die Neudorfer Angriffsbemühungen wurden oft wegen Abseits vom Linienrichter gestoppt. Die besten Chancen für den Tabellendritten hatten E. Kaufmann, dem der Ball nach Eingabe von L. Ebert relativ freistehend an 5-Meterraum versprang und L. Ebert, der an der 16er Kante abzog, aber Törhüter T. Pügner war mit einer klasse Parade zur Stelle. Danach bat Schiedsrichter Andreas Estel zum Pausentee. Zur Halbzeit wechselte Coach Kühnel und brachte C. Frei für A. Werner, J. Kautzsch für S. Leupold und kurz darauf E. Müller für T. Weißgerber (52.Minute). Danach kam man besser ins Spiel, jedoch ohne klare Chancen heraus zu spielen und es entwickelte sich ein Spiel zwischen den Strafräumen. Die Crottendorf versuchte in Halbzeit 2 nur noch über ihre schnellen Angreifer zu kontern, diese wurden aber nicht konsequent zu Ende gespielt und brachten daher keine Gefahr für Keeper Halfmann. Oder wie in Minute 55 notfalls durch ein Foul gestoppt (gelbe Karte E. Kaufmann). Vorallem durch die weiten Einwürfe von B. Richter kam man wieder zu Chancen. Einmal nach Kopfballverlängerung von Kaufmann kam C. Melzer zur Kopfballchance und ein weiteres Mal nach Kopfballverlängerung von J. Kautzsch versuchte sich E. Kaufmann artistisch per Fallrückzieher. Bei beiden Chancen musste Gästehüter T. Pügner nicht eingreifen, da sie das Tor verfehlten. In Minute 73 erzielte J. Kautzsch den 2-3 Anschlusstreffer, nachdem er von A. Huss über die rechte Seite geschickt wurde, in den Strafraum zog und eiskalt einnetzte. Nach einem Patzer im Aufbauspiel wusste sich B. Richter nur mit einem Foul zu helfen - gelbe Karte. Der darauf folgende Freistoß brachte das Neudorfer Gehäuse nicht in Gefahr. 10 Minuten vor Schluss nutzte Kühnel erneut die Gelegenheit zu wechseln und brachte A. Burkhardt für R. Sonntag. Dieser Wechsel machte sich nur 8 Minuten später bezahlt, als A. Burkhardt nach einem Abpraller den Ball von der Strafraumkante zum viel umjubelten 3-3 rein hebelte. In der Nachspielzeit hatte man sogar noch die Gelegenheit das Spiel komplett auf den Kopf zu stellen. Einmal nach Freistoß aus dem Halbfeld von B. Richter verpasste C. Melzer am 2.Pfosten. Im Anschluss hatte Gästekeeper T. Prügner mit überragender Fußabwehr nach Kautzsch- Abschluss aus Nahdistanz etwas dagegen. Somit bleibt es am Ende beim leistungsgerechten 3-3. Fazit: Am Ende müssen sich beide Mannschaften mit dem Unentschieden begnügen, das keine tabellarischen Veränderungen brachte. So stehen die Ziegenbeine weiter auf Platz 7 und damit 4 Plätze hinter dem Tabellendritten aus Neudorf. Nächsten Sonntag 15.05.2022 kommt es am Sportplatz an der Richterstraße zum Topspiel der 2. Kreisklasse Ost. Es gastiert der souveräne Tabellenführer der ESV Eintracht Thum-Herold. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

134 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen