News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SV Neudorf e.V.

Auswärts zum 2. Mal in Folge ohne Punkte


Am 8. Spieltag fuhren die Mannen von Trainer Paul Kühnel zur 2. Vertretung des BSV Gelenau. Coach Kühnel konnte u.a. auf die Rückkehr von Offensivkraft Lars Ebert bauen, musste aber gleichzeitig Abwehrchef Benjamin Richter zur 1. Neudorfer Mannschaft entsenden.


Die erste Halbzeit war auf weiten Strecken ausgeglichen und es stellte sich ein Spiel zwischen den Strafräumen ein. Der SV Neudorf war zunächst auf lange Bälle angewiesen, da die Gastgeber auf gewohnten Terrain wesentlich sicherer aufspielten. Doch das änderte sich: der SVN gewann nach der Anfangsviertelstunde zunehmend an Boden und so konnte Lars Ebert einige Bälle im gegnerischen Spielaufbau gewinnen, diese aber leider nicht verwerten. Bereits zu diesem Zeitpunkt musste Lukas Klopsteck verletzungsbedingt ausgewechselt werden - es sollte an diesem Tag nicht der letzte verletzungsbedingte Wechsel gewesen sein. Denn gute 10 Minuten später musste auch Sebastian Leupold das Feld verlassen. Der eingewechselte Karl Iser zeigte sich aber sofort und scheiterte nach Zuspiel von Ebert nur knapp am heimischen Keeper. Das 0:1 fällt nur ein paar Minuten später in einer ähnliche Situation, nach einem Ballgewinn durch Tony Weisgerber in der eigenen Hälfte. Doch die Führung wirkte wie ein Weckruf für die Gastgeber, welche zunehmend an Raum gewannen und zu einigen Abschlüssen kamen. Keeper Malyska rettete in dieser Phase eine Hand voll Distanzschüsse. Doch es kam, wie es kommen musste, drei Minuten vor dem Pausenpfiff glichen die Gastgeber mit einem Schuss aus der 2. Reihe aus.


Neudorf II wollte im 2. Durchgang an das souveräne Pressing anknüpfen, zeigten aber immer wieder folgenreiche Spielfehler. Den Auftakt machte ein Fehlpass von Felix Pfüller in der 50. Minute, welchen Kolditz nach kurzem Dribbling sicher verwandelt. Kurz drauf musste auch noch Zentrumsspieler Justin Kautzsch verletzt ausgewechselt werden. Ein weiterer Fehlpass im Offensivspiel ließ im folgenden Konter die Hintermannschaft gänzlich allein und führte zum 3:1. Kapitän Felix Süß hauchte der Mannschaft nochmals Hoffnung ein, indem er per direktem Freistoß zum 3:2 einnetzte. Doch quasi im Gegenzug stellten die Gastgeber wieder den alten Vorsprung her. Der eingewechselte Lucas Richter verkürzte zwar nach einem durchgesteckten Pass mit seinem ersten Tor im Männerbereich noch einmal, doch in den letzten 5 Minuten fehlten zunehmend die Kräfte, um den tiefstehenden Gastgebern noch ein weiteres Tor abzuringen. So erhöhte erneut Fabian Berger zum 5:3 Endstand.


Fazit: Ein goldener Oktobertag endete für die zweite Mannschaft des SVN nicht so erfolgreich wie erhofft. Neudorf II wirkte in der Offensive in Teilen zu hektisch. Zudem war gegen Kreisoberliga-Angreifer Kolditz nicht immer ein Kraut gewachsen. Ungewöhnlich…in einer wirklich fairen Partie musste Trainer Kühnel 3 x verletzungsbedingt wechseln. Jetzt heißt es nach vorn zu schauen, um am kommenden Sonntag das letzte Heimspiel der Saison gegen den SSV Wildenstein II erfolgreich zu bestreiten. Anstoß an der Richterstraße ist 11:30 Uhr. (fp)

97 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen