News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SVN

4 Auswärtstore reichen nicht zum Sieg


Am Sonntag, dem 12.06.2022 stand für unsere 2. Mannschaft das letzte Auswärtsspiel der Saison in Börnichen beim SSV Wildenstein 2 auf dem Plan. Nur eine Woche vorher fand das Hinspiel in Neudorf statt. Da drehte man einen frühen Rückstand durch die Gäste noch in ein 3:1. Nachdem man sich im Hinspiel in der ersten Halbzeit schwer gegen die gut geordnete Defensive der Gäste tat, galt es nun von Anfang an Gas zu geben und die Gastgeber unter Druck zu setzen. Trainer Paul Kühnel stand ein guter Kader mit zwei Stammspielern aus der 1. Mannschaft und fünf Auswechselspieler zur Verfügung.

Die Gastgeber entschieden sich die Seite zu wählen, somit hatte Neudorf Anstoß. Von Beginn an übernahm man Ball- & Spielkontrolle und kam auch schnell zu guten Chancen. Die erste Großchance gab es, als Christian Melzer in den Strafraum zog, auf Justin Kautzsch quer legte und dieser scheiterte erst am Torwart und im Nachschuss am Verteidiger. In der Folgezeit erhöht sich der Druck auf die Wildensteiner immer mehr. Nach 19 Minuten war es dann soweit und Lars Ebert brachte die Gäste in Führung. Nach langem Ball von Verteidiger Felix Süß und einem Querschläger vom SSV-Verteidiger landete der Ball bei Ebert, der damit bereits zum 7. Mal in dieser Saison traf – 0:1. Nur 6 Minuten nach der Führung erhöhte unsere "Killerechse" Melzer auf 0:2. Eine geklärte Ecke brachte Erik Kaufmann direkt zurück in den Strafraum, Kautzsch verlängerte per Kopf auf den Torschützen, der den Ball annahm und eiskalt einschob. Der SSV reagierte darauf mit dem ersten Wechsel, es kam T. Rottluff für A. Grimm. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. In der 28. Minute verkürzten die Gastgeber mit ihrer ersten Chance auf 1:2. Beim Abwehrversuch spitzelte Emanuel Hartling seinem Gegenspieler den Ball vom Fuß, dieser landete allerdings beim Top-Torjäger der Wildensteiner Mario Schwoy, der den herauseilenden Torhüter Kevin Malyska mit einem Beinschuss keine Abwehrchance ließ. Die Antwort der Neudorfer ließ nicht lange auf sich warten. Nur drei Minuten später stellte Emanuel Hartling den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Sein Freistoß aus 25m und zentraler Position schlug im linken Angel ein – 1:3. Die Gastgeber wechselten erneut, es kam A. Boucsein für M. Rösch. In Minute 35 verkürzte der SSV erneut durch Schwoy, der sein 12. Saisontor erzielte - 2:3. Im Aufbauspiel patzte diesmal Justin Kautzsch. Er spielte den Ball direkt in den Fuß des Angreifers, der daraufhin allein auf SVN-Keeper zulief und den Ball wieder durch die Beine einschob. Auch davon ließ sich man sich nicht verunsichern und kam weiter zu guten Chancen. Ein Einwurf ließ Lars Ebert auf Lukas Klopsteck klatschen, der in den Strafraum zog und allein vor Torhüter der Hausherren auftauchte. Dieses Mal war der Keeper mit einer klasse Parade zur Stelle. Danach verpasste Melzer einen Hartling-Freistoß, von der rechten Strafraumkante, nur knapp. Noch vor dem Halbzeitpfiff stellte Christian Frei den 2-Tore-Vorsprung wieder her (43. Minute). Über Ebert ging es auf der rechten Angriffsseite zur Grundlinie, von dort in den Strafraum und der Torschütze vom 0:1 brachte den Ball an den 5m-Raum, wo der Christian Frei unbedrängt einnetzte. Danach bat der junge Schiedsrichter Marquardt zum Pausentee.

In der 2. Halbzeit veränderte sich das Spiel. Von der Neudorfer Überlegenheit war nichts mehr zu sehen. Darauf reagierte Trainer Paul Kühnel und brachte Marcel Neubauer für Justin Kautzsch (53. Minute), Daniel Eckardt für Ulf Tippmer (57. Minute) und Sebastian Leupold für Lars Ebert (63. Minute). Nun kamen auch die Gastgeber zu eigenen Chancen. Nach einem Pass durch die Schnittstelle tauchte wiederum Schwoy vor K. Malyska auf, doch dieses Mal war der Torhüter eher am Ball und klärte. Auch beim Freistoß von M. Trinks ist der Neudorfer Schlussmann zur Stelle. In der 65. Minuten erzielte Kapitän Nick Weickert den 3:4 Anschlusstreffer. Einen weiten Einwurf klärte Siegfried Halfmann zunächst mit dem Kopf, den anschließenden Nachschuss parierte Keeper Malyska direkt vor die Füße des Angreifer, der freistehend einnetzte. Auch in der Folgezeit spielte der SVN seine Angriffe nicht konsequent zu Ende, dabei war meist der letzte Pass zu ungenau. Beide Trainer nutzten 10 Minuten vor Schluss die Möglichkeit zu wechseln. Die Wildensteiner brachten S. Folgner für R. Uhlmann und auf Neudorfer Seite kam Felix Pfüller für Lukas Klopsteck. In der 90. Minute kamen die Gastgeber zum umstrittenen Ausgleich. Nach langem Ball und Kopfballverlängerung stand der Torschütze M. Trinks aus Sicht der Gäste im Abseits. Doch der Linienrichter ließ die Fahne unten und der Angreifer schob den Ball eiskalt ein. In der 2 minütigen Nachspielzeit passierte nichts mehr und es blieb beim 4:4.

Fazit: Nach der deutlichen Überlegenheit in Halbzeit 1 muss man eigentlich mit mindestens 0:4 führen, aber durch zwei Geschenke blieben die Gastgeber auf Schlagdistanz. Nach der Pause spielte man nicht mehr so zwingend nach Vorne und der SSV kam besser ins Spiel, erzielte den Anschlusstreffer und in letzter Minute nach umstrittener Linienrichterentscheidung den Ausgleich. Am Ende hätte man das Spiel schon in Halbzeit 1 entscheiden müssen. Nächsten Samstag trifft unsere 2. Mannschaft im letzten Spiel der Saison 2021/2022 am Sportplatz an der Richterstraße auf die Reserve des TSV Geyer. Anstoß ist aktuell 13:30 Uhr. Über zahlreiche Unterstützung würden sich Trainer und Mannschaft sehr freuen.

140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen