News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SV Neudorf e.V.

Nachwuchs erlebt unvergessliche Momente


Letzten Samstag war es endlich soweit, und die D-Jugend der Saison 2021-22 /Jahrgang 2009/10 machte sich auf ins Abenteuer Allianz Juniors Cup 2022. Kingsley Coman war es, der das Los mit dem SVN aus dem Topf mit über 100 Allianz Cup Turniersiegern herauszog! Was für ein Zufall und Glück, aufgrund der herausragenden Saison aber auch irgendwie etwas verdient! Trotzdem war es den 17 Mann, die sich auf den Weg nach München machen durften, klar, welch glückliches und einmaliges Ereignis sie erleben durften!


Pünktlich halb sieben, am 8. Oktober, startete der von der Allianz bereitgestellte Reisebus, die Fahrt Richtung bayrischer Landeshauptstadt, die kurz nach 11 Uhr erreicht wurde. Angekommen und eingecheckt im vier Sterne Leonardo Royal Munich Hotel, wurde jeder mit T Shirt, Hoodie, Rucksack ausgestattet und durfte sich ans Mittagsbuffet begeben. Nach der Zimmeraufteilung ging's zur offiziellen Eröffnungsveranstaltung, die vom Vorstandsvorsitzenden der Allianz, Jens Grothe, durchgeführt wurde (sozusagen der Olli Kahn der Allianz 😉). Anschließend warteten fünf Busse vor dem Hotel, um die 8 Jungen und 4 Mädchen Teams samt Betreuer, in die Allianz Arena zu fahren. Dort angekommen, wurde der ganze Tross in Gruppen aufgeteilt, die einen begannen mit der veranschlagten exklusiven Stadiontour, die bis ans Spielfeld und den Trainerbänken führte, die anderen wurden in die Business Lounge geleitet, wo schon ein Dutzend Kellner mit Getränken parat standen! Von der Business Lounge aus konnte man es sich auf der VIP Tribüne wie Hoeneß und Co bei einem Getränk gut gehen lassen.


Die Gruppen wurden dann gewechselt, so das auch die vielen SVN Bayern Fans u.a. die Kabine des Rekordmeisters bestaunen durften! Nach Ende der Tour gab's dann in der Lounge ein sehr feines Abendbuffet, optimal für jeden Kindergeschmack angerichtet. So war die Zeit bis zum Anpfiff des Klassikers BVB gegen FCB ruck zuck vorbei. Die Partie wurde im Stadion auf den Video-Wänden und natürlich auch auf den unzähligen Bildschirmen in der Lounge übertragen. Wer wollte konnte das Spiel also auch von der VIP Tribüne aus verfolgen, eine Gelegenheit, die viele wahrnahmen.

Nach dem Abpfiff und dem etwas unrühmlichen Ende für die Bayern Fans, folgte die Rückfahrt ins Hotel, wo die Jungs ohne großes Theater in ihre Zimmer verschwanden und die Nachtruhe antraten. Zeit für die Betreuer, einen Kurzbesuch an der Hotelbar wahrzunehmen.


Am Sonntag stand zeitiges Frühstück auf dem Programm und alle Jungs waren wir ausgemacht pünktlich viertel sieben startklar, für das gute reichhaltige Frühstücksbuffet. Schließlich war dann halb neun Check Out und Abfahrt zum Turnier auf dem Bayern Campus.

Dort angekommen, wurde jedes Team mit einem Trikotsatz von der Allianz ausgestattet und konnte sich in einer der vielen Umkleidekabinen auf dem sehr schönen und komfortablen Campusgelände für das Turnier umziehen.

Bayern Stadionsprecher Stephan Lehmann ließ es sich nicht nehmen und eröffnete gegen halb zehn das Turnier und moderierte dieses auch komplett bis zum Schluss, in seiner typischen und angenehmen Art!


Das Turnier wurde in 2 Vierergruppen eingeteilt. Zusätzlich gab es noch eine Mädchengruppe.

Für den SVN stand das erste Spiel gegen den JFV Dietkirchen/Offheim auf dem Ansetzungsplan.

Wie sich später herausstellte, sollte unser Team es gleich mit dem späteren Turniersieger zu tun bekommen. Mit 0:2 ging die Partie gegen den Verbandsligisten aus der Nähe von Bonn auch verdientermaßen verloren. Im zweiten Gruppenspiel heiß der Gegner CV Blau Weiß Dannenwalde. Und auch hier lag man mit 0:2 im Rückstand, trotz klarer Überlegenheit und vielen vergebenen Chancen. Mika Küttner stellte aber innerhalb kurzer Zeit per Doppelpack auf 2:2. Doch leider bedeutete die dritte Chance der Brandenburger den erneuten Rückstand. Dank eines sehenswerten Hammer ins Kreuzeck von Felix Schür, reichte es noch zum verdienten Remis. Die darauffolgende Traineransprache in der dreiviertelstündigen Pause zeigte Wirkung: um noch eine Chance auf den Verbleib im Turnier zu haben, musste im abschließenden Gruppenspiel ein hoher Sieg mit mindestens vier Toren Differenz her. Zum Glück handelte es sich beim Gegner DJK Beucherling nicht um die stärkste Mannschaft im Turnier. So gelang es Erik Steingräber, Tim Trautmann und zweimal Paul Hentschel ein 4:0 gegen die Oberbayern herauszuschießen. Dieses Ereignis führte zu absoluter Punkt und Torgleichheit mit den CV Blau Weiß Dannenwalde. Da der direkte Vergleich ja unentschieden endete, musste ein Neunmeterschießen den Halbfinalisten ermitteln. Felix Schür und Paul Hentschel trafen sicher und Ben Nestler konnte einen Neuner parieren. Zwar versagten Mika Küttner als Dritten Schützen die Nerven aber Ben Nestler konnte den Schuss des nächsten Dannewalder an den Pfosten vorbei schauen! So setze sich die Reise unverzüglich ins Halbfinale fort.


Gegner war der hessische Vertreter JFV Hünfelder Land. Auch hier dominierte der SVN, geriet aber wieder in Rückstand und vergab durch Paul Hentschel die frühe Führung nach einem verschossenen Neuner. Dank der Übersicht von Erik Steingräber, gelang kurz vor Schluss der Ausgleich. Wieder Elf bzw Neunmeter Drama. Felix Schür setzte den ersten leider an die gleiche Stelle neben das Tor, wie zuvor der Dannewalder Spieler. Paul Hentschel und Erik Steingräber trafen sicher. Aber leider hatte Ben Nestler auch gegen die 3 hessischen Neunmeterschützen keine Chance. So blieb nur der Weg ins kleine Finale.

In diesem traf man auf den dritten Vertreter aus dem Gebiet der ehemaligen DDR, den SV Manfelder Grund aus der Nähe von Halle. Auch hier, wie üblich, 0:1 aber Max Lohr konnte egalisieren und Tim Trautmann mit einen sehenswerten herausgespielten Treffer, das Spiel kurz vor Schluss drehen und somit den verdienten dritten Platz im Allianz Juniors Cup sowie die inoffizielle DDR Meisterschaft sicherstellen!


So endete dieses außergewöhnliche Turnier wirklich auch sportlich vollauf zufriedenstellend und es ging nach ausführlicher Siegerehrung und vielen Mannschaftsfotos langsam zurück in Richtung Gebirge!


Um 20 Uhr fuhr der Bus wieder auf dem Sportplatz an der Richterstraße ein und brachte Allemann wohlbehalten und mit vielen überwältigenden Eindrücken zurück nach Neudorf.

Diese beiden Tage werden für alle Beteiligten in unvergesslicher Erinnerung bleiben. Sowas erlebt man in dieser Form wohl nicht ein zweites Mal!


Bleibt noch ein ganz großes herzliches Dankeschön an den Raschauer Allianz Vertreter Michael Kanzler zu übermitteln. Diesem und seinem unnachgiebigen Engagement war es ursprünglich überhaupt zu verdanken, dass Markersbach dieses lokale Allianz Cup Turnier bekommen hatte! Dadurch gelangte der SVN ja letztlich erst in den Lostopf! Außerdem begleitete Michael Kanzler und ein Kollege das Team sehr sympathisch während dieser beiden Tage. Ein Dank geht ebenfalls an die Kinder, die sich wirklich sehr diszipliniert verhielten, es den Betreuern und Trainern Michael Küttner, Heiko Uhlmann, Robert Schür und Michael Nestler leicht gemacht haben und somit die Rot Weißen Farben des SVN in der Weltstadt München würdig vertraten!




556 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen