News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SV Neudorf e.V.

Dritter Kantersieg in der Meisterschaft

Spg. Gebirge-Gelobtland-Lauterbach (U17) – SG Neudorf-Sehmatal-Schlettau (U17) 1:12 (1:6)


Nach dem schwachen Auftritt im Pokal (gegen Preßnitztal ausgeschieden), zeigte die Mannschaft im Spiel am Samstag wieder eine ansprechende Leistung. Das Spiel begann gleich mit einem kleinen Schock. Keeper Leo Schmiedl verletzte sich beim Aufwärmen und Theo Krone musste einspringen. Theo erledigte seinen Job aber gewohnt souverän und fehlerfrei. Die Trainer hatten diesmal eine aggressive Spielweise vorgegeben. Sofortiges Anlaufen war angesagt. Und das klappte in den ersten Minuten hervorragend. Yannik Nestler und David Ludwig machten einen Megadruck auf die Abwehrspieler. Die weiteren Offensivkräfte Janik Flämig, Simon Schmiedel und Hannes Escher nutzen die Fehler der Abwehr und es ergaben sich Chancen im Minutentakt.


Besonders Hannes Escher (Kickernote 1+ ) glänzte mit Pässen und Torabschlüssen. So stand es nach 18 Minuten 6-0 !! Die Gastgeber waren sichtlich überfordert, der Keeper der Gastgeber hatte zudem nicht seinen besten Tag.

Die Trainer entschlossen sich zu frühen Wechseln. Dies führte aber zu einem radikalen Bruch im Spiel. Das Team agierte nicht mehr so aggressiv; man hatte das Gefühl die Wechsel wurden als Zeichen „das Spiel ist entschieden“ aufgenommen.

Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und hatten einige Chancen. Nach einer Fehlerkette in der Abwehr belohnten sich die Gastgeber mit dem Ehrentor.

Neudorf stellte um, Finn Benedict übernahm den besten Stürmer der Gastgeber. Zwischen den beiden Spielern gab es sehenswerte Zweikämpfe, wobei am Ende Finn als klarer Sieger hervorging, eine super Defensivleistung !! und dazu noch ein Freistoßtor… Note 1 an diesem Tag.


Zur Pause wurde den Spielern noch einmal deutlich gemacht, das noch 40 Minuten zu spielen sind und eine ebenso engagierte Leistung wie in den ersten 20 Minuten erwartet wird. Das nahmen sich die Spieler an und erzielten in regelmäßigen Abständen Tor um Tor. Janik Flämig, David Ludwig und Jay Otto trafen neben dem sechsfachen Torschützen Hannes Escher ebenfalls.


Am Ende eine gute Leistung, wobei die Mannschaft wissen sollte, dass die wahren Gradmesser in den nächsten Wochen folgen werden. Die Mannschaft ist aber vorbereitet und wird auch andere Gegner mit ihrer Spielweise vor Probleme

stellen. Es bleibt spannend! (at)

81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen