top of page

News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • AutorenbildSVN

Rückblick zur Meisterschaftsrunde der C - Jugend

Mit dem letzten Punktspiel am 8.6., endete für unsere C-Jugend eine erfolgreiche aber auch absolut anstrengend und fordernde Saison 23/24. Platz 2 in der Vorrunde bedeutete Meisterstaffel! Schon diese Tatsache war ein riesen Erfolg, schließlich hatte man mit dem schier unschlagbaren JV Westsachsen Lößnitz, den späteren Erzgebirgsmeister in der Staffel.

3 Siege, 3 Unentschieden und drei Niederlagen, verbunden mit einem starken vierten Platz, steht am Ende der Meisterrunde zu Buche. Das bedeutet, wir sind die viertbeste C-Jugend im Erzgebirge! Damit haben wir vor der Saison nie im Leben gerechnet. Auch auf dem Weg dort hin und gerade in den letzten fünf intensiven Monaten, gab es immer wieder neue Herausforderungen, viele Spielverlegungen, kaum ein Ligarhythmus, Verletzte oder gar gesperrt Spieler. Dazu die wahnsinnig intersiven Spiele gegen diese hochkarätigen Gegner in der Staffel; es waren sehr arbeits- aber vor allem erfahrungsreiche Monate für Spieler und Trainerstab! Gut das wir die Möglichkeit bekommen haben, diese Erfahrungen zu sammeln.


Hier eine kurze Zusammenfassung:

Mit dem Sieg bei Motor Marienberg, konnte das Abenteuer gar nicht besser beginnen! In einem kampfbetonten und chancenreichen Spiel, haben wir zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen und hinten das möglichste, auch mit etwas Glück, verteidigt. Felix Schür erwischte mit 4 Treffern einen Sahnetag, Käpt'n Fabian Schneidenbach erzielte den anderen Treffer.

Das erste Heimspiel wurde mit etwas Glück gegen einen besseren Gegner, dem VfB Zöblitz, gewonnen. Dank einer wirklich starken kämpferischen Leistung konnte ein 0:1 durch Felix Schür und Jason Lee Hartmann umgebogen werden und Paul Hentschel erzielte nach dem Ausgleich das umjubelte Siegtor. Nach dem Osterbreak folgte das undankbare Pokalviertelfinale bei Westsachsen in Mitteldorf. Beim 1:13 gab's dort absolut nix zu holen, selbst in der Höhe ging der Sieg so in Ordnung. Ben Nestler konnte zwischenzeitlich auf 1:4 verkürzen.

Zwei Wochen später ging es erneut gegen den Ligaprimus. Diesmal aber eine wesentlich bessere Leistung; 1:6 hieß es am Ende, vielleicht zwei Tore zu hoch. Jason Lee Hartmann verkürzte nach der Pause auf 1:3 und hätte fast den Anschlusstreffer zum 2:3 markiert. So gab's halt wieder nix mitzunehmen außer Erfahrung. 


Wieder folgte eine Spielpause und das nächste Spiel beim FC 1910 Lößnitz fand ungünstig und mit erneuter Verschiebung in der Woche statt. In einem umkämpften Match setze es eine unnötig 4:2 Niederlage, trotz Pausenführung und einer überlegenen Halbzeit 1. Jason Lee Hartmann sorgte für die verdiente Führung. In Halbzeit 2 führten krasse individuelle Fehler zum Einbruch. Fabian Schneidenbach erzielte noch einmal den 3:2 Anschluss, aber als auch beste Ausgleichschancen ungenutzt blieben, setzte es kurz vor Feierabend den 4:2 KO. Höchst ärgerlich.


Im darauf folgenden Heimspiel gegen die SpG Schneeberg/Neustättel spürte man die Verunsicherung durch die 3 Niederlagen. Wiederum ein individueller Fehler bescherte den Gästen die Führung, die Felix Schür mit einer direkten Ecke in der Schlussminute noch egalisieren konnte. Ein für die Moral wichtiger Punkt.

Ebenfalls einen Punkt gab's dann beim Auswärtsspiel in Zöblitz. Sicher nicht leistungsgerecht, mit etwas Glück köpft Tim Trautmann in der Nachspielzeit noch den Sieg, der auch nicht unverdient gewesen wäre. Die Pausenführung durch Tim Trautmann wurde völlig unnötig verspielt. Dank einem seiner guten Weitschüsse, glich Fabian Schneidenbach in den Schlussminuten noch aus.


Das folgende Heimspiel am Muttertag gegen Motor Marienberg sollte endlich wieder einen Sieg bringen. Sage und schreibe 11:3 konnten die Bergstädter nach Hause geschickt werden. Karl Kreisig machte 4 Buden, genauso wie Felix Schür. Tim Trautmann, Fabian Schneidenbach und Cedric Bach komplettierten mit ihren Treffern das Schützenfest.

Der FC 1910 Lößnitz gastiert auch in Neudorf unter der Woche. 4:0 siegte der Gast, hätte aber nach 20 Minuten 3:0 hinten liegen müssen, aber so ist das im Fußball mit der Chancenverwertung. Zu allem Unheil sah Keeper Ben Nestler, der Erik Steingräber im Tor vertreten musste, noch die rote Karte. Eine harte Entscheidung zumal es noch den Strafstoß zum 4:0 für Lößnitz gab.


Nach einer neuerlich entstanden Spielpause, ging's am 1. Juni nach Schneeberg. Eine richtig gute und überzeugende Leistung bescherte einen in der Höhe auch verdienten 8:2 Auswärtssieg. Der überragende Tim Trautmann mit 3 Toren, ebenso 2x Felix Schür, sowie 2x Fabian Schneidenbach mit dem Dosenöffner zum 1:0 und Simeon Bach trugen sich in die Torschützenliste ein.


Zum guten Schluss gastierte eine Woche später, dann zum Saisonfinale der Meister Westsachsen an der Richterstraße. Coach Mirko Förster stellte seine fünf besten Kicker zur B Jugend und deren Saisonendspiel ab und reiste mit nur 11 Mann an. Trotzdem hatten diese 11, wenn auch außer einer Ausnahme alles junger Jahrgang, immer noch eine Qualität, die man selber gerne auch hätte.

Aber dadurch gab es die Chance für uns tatsächlich mithalten zu können. Leider vermochten wir es nicht die Führung durch Jason Lee Hartmann noch weiter auszubauen, sondern verspielten den Vorsprung und konnten uns bei Keeper Erik Steingräber bedanken, der eine herausragende Partie spielte und uns mehrfach im Spiel hielt. Dadurch konnte Paul Hentschel noch zum nicht unverdienten Ausgleich einschieben. Zum Schluss gab's sogar noch Siegchancen, was aber des guten wohl zu viel gewesen wäre. Ein mehr als versöhnlicher Abschluss! Immerhin dürfen wir uns das erste Team nennen, das Westsachsen Punkte abgenommen hat!



Am 15. Juni gibt's dann noch den verdienten Saisonabschluss mit einem Freundschaftsspiel gegen die SpG Zwönitz Elterlein. Dazu sind alle Eltern und der Mannschaft nahestehenden Personen herzlich eingeladen.


Ganz herzlichen Dank schon mal vom Trainerteam für alle Unterstützung. Vor allem ganz großen Dank an unsere Schlettauer und Scheibenberger Spieler und deren Eltern, die wie selbstverständlich die Jungs zum Training und den Spielen gefahren haben! Das war großartig und ein immer höchst angenehmes miteinander!

108 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page