News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SV Neudorf e.V.

Neudorf kassiert erneut vier Gegentore auswärts

Aktualisiert: Nov 5


Am gestrigen Sonntag reiste unsere erste Männermannschaft zum ESV Zschorlau. Im Vorjahr erlebten wir noch ein „Kopf an Kopf Rennen“ um die Tabellenspitze und konnte den ESV auf heimischen Geläuf mit 4:3 bezwingen. Allerdings waren die Vorzeichen auf dieses Duell in der Saison 2021/22 ganz andere. Der SVN nur schwer in die Saison gekommen, von Verletzungssorgen geplagt und dann auch noch ein gesperrter Spieler. Aber auch den Hausherren aus Zschorlau fehlten mit Tim Martin und Robin Pollmer zwei wichtige Akteure, die u.a. beim 4:3 an allen Toren beteiligt waren.



Dennoch gingen die Neudorfer optimistisch in die Partie und hielten die Partie auch lange Zeit offen. Zwar wurde man wieder nur durch Standards im gegnerischen Strafraum gefährlich, aber mit ein bisschen mehr Kaltschnäuzigkeit hätte auch ein Kopfball vom freistehenden Felix Schmiedel zur Führung verwertet werden können. Die Zuschauer auf dem Sportplatz am Arbeiterweg sahen ein ausgeglichenes Spiel in Halbzeit eins. Zschorlau hatte zwar mehr Ballbesitz, die Neudorfer hielten aber engagiert dagegen. Kurz vor der Halbzeit reichte allerdings eine Unachtsamkeit im Neudorfer Defensivspiel aus und die Zschorlauer gingen durch Tobias Pilz aus halbrechter Position vom Strafraum in Führung 1:0. Mit diesem Ergebnis schickte das gutagierende Schiedsrichterteam um Arnd Weißflog die Teams in die Kabinen.



Auch im zweiten Durchgang bekamen die 125 Zuschauer den gleichen Fußball wie in Halbzeit eins geboten. Zschorlau sehr ballsicher - Neudorf versuchte sich mehr in die Offensive einzuschalten, aber meist war am 16er des Gegners Feierabend. Lediglich ein Schuss von Ronny Schmiedel und von Oliver Wünsch brachten Gefahr für ESV Schlussmann Martin Schattner.


In diese kleine Drangphase kam es wie so oft in dieser Saison, dass man den zweiten Gegentreffer hinnehmen musste. Zschorlau konterte schnell über seinen Linksaußen Pascal Groß, dieser bedient Felix Teubert und jener findet freistehend im Strafraum den eingewechselten Jan Leuoth – 2:0. Die Moral der Neudorfer war nun gebrochen und das Spiel plätscherte vor sich hin. In der Schlussphase erhöhte der Ligaprimus durch Toni Alscher noch auf 3:0. Eine erneute Unordnung bei einer Eingabe von Rechtsaußen, nutzte der Zschorlauer ebenfalls freistehend am langen Pfosten eiskalt aus. Den Schlusspunkt der Partie setzte der eingewechselte Max Dauderer mit dem Schlusspfiff, der eine erneute Eingabe von Rechtsaußen nutzte, indem er sich gegen drei Neudorfer durchsetzen konnte – 4:0.


Fazit: Eine willensstarke erste Halbzeit reichte beim ESV Zschorlau nicht aus. Nicht umsonst stehen die Hausherren mit einem deutlichen Torverhältnis von 49:3 und ohne Punktverlust nach elf Spielen an der Tabellenspitze. Dem ESV wünschen wir für die laufende Saison noch alles Gute und bleibt vor allem gesund und verletzungsfrei.


Unser SVN muss nun wieder in die Spur finden. Dazu haben wir kommendes Wochenende die Gelegenheit, wenn wir am Sonntag um 14 Uhr den TSV Elektronik Gornsdorf empfangen. Die Gäste gewannen an diesem Wochenende ihr Heimspiel gegen den VfB Grünhain-Beierfeld mit 6:3 und überholten uns in der Tabelle.


Ein großer Dank geht noch an unsere treuen Fans, welche uns trotz der enttäuschenden Niederlage in Beierfeld auch gestern wieder unterstützten. Wir hoffen, wir können euch am Sonntag wieder einen besseren Fußball bieten und auch wieder einmal punkten.


Fotos vom SV Neudorf e.V.



129 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen