News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SVN

Neudorf 2 bezwingt erneut höherklassigen Gegner

Aktualisiert: 7. Sept.


In der zweiten Runde des Kreisklassenpokals empfing die Neudorfer Reserve eine Spielgemeinschaft aus ehemaligen Altkreiskonkurrenten. Die SpG Preßnitztal / Arnsfeld / Königswalde 2 hielt sich in den vergangenen Jahren stabil in den Niederungen der 1. Kreisklasse, weshalb eine realistische Chance für ein erneutes Weiterkommen bestand. Andererseits bescherten Urlaubs- und Krankheitsausfälle sowie der parallele Auswärtsauftritt der ersten Mannschaft Trainer Neubauer einige Sorgenfalten. Im Vergleich zum Sehma-Auftritt standen mit Kapitän Felix Süß und Ulf Tippmer lediglich zwei Akteure des Heimerfolges in der Startelf. Deshalb wurde das Team durch die beiden Altmeister Dominic Hartling und Andreas Lautz verstärkt. Diese Schaulaufen wollten etwa 50 Zuschauer nicht verpassen.


Die Anfangsviertelstunde war zunächst vom Abtasten der Teams geprägt. Die Gäste waren durch anfängliches Pressing gewollt die Neudorfer früh unter Druck zu setzen. Doch die Routine der Abwehrkette wusste das ungewöhnliche 6er-Gespann Tippmer/Pfüller zu koordinieren, so dass keine zwingenden Aktionen der Preßnitztaler entstanden. Einige Distanzschüsse konnte Trainerkeeper Neubauer sehenswert parieren. Neudorf setzte unterdessen einzelne Nadelstiche über die rechte Außenbahn. Ein daraus resultierender Eckball brachte die Gastgeber nach 17 Minuten in Führung: Pfüller legt den Abpraller links auf Leopold ab, welcher den Ball erneut scharf einspielt. Die herauslaufende Abwehr ließ den schwarzen Panther Andreas Lautz mutterseelenallein, welcher alleinstehend vom Keeper einschob. Keine Minute später war es erneut Lautz, welcher frei vom Keeper stand. Aaron Huss gewann im Preßnitztaler Aufbauspiel energisch den Ball und schickte Lars Ebert in die Spitze. Dieser bediente den freistehenden Panther, welcher nur noch ein zu schieben brauchte: 2:0. Wenige Minuten später hätte Tippmer, nach Ballgewinn an der Mittellinie und beeindruckenden Solo, für die Vorentscheidung sorgen können, entschied sich vorm Tor aber für den falschen Abschluss.


Jenes 3:0 erzielte schließlich Tony Weisgerber eine Minute nach Wiederanpfiff. Ein gut ausgespielter Konter bedient den Linksfuß auf der rechten Außenbahn. Weißgerber zog unerwartet mit seinem Rechten in die lange Ecke ab - der Preßnitztaler Keeper erneut ohne Chance. Die Gäste wirkten daraufhin gedanklich und kämpferisch etwas träge. Dies merkte man gut 5 Minuten später: einen bereits verlorenen Ball erobert Lars Ebert am gegnerischen 16er, dann lässt er drei Gegenspieler aussteigen und verlädt anschließend den Keeper. Den Endstand markierte erneut Ebert, welcher durch den zuvor eingewechselten Christian Frei flach von linker Seite bedient wurde. Dieser Schiri wertete den vom Innenverteidiger abgefälschten Ball als Eigentor von Preßnitztalers Fritzscher. Diesem floss kurz darauf unschöne Formulierungen über die Lippen, welche den Schiedsrichter zur notwendigen Gelb-Rot zwangen. Das ansonsten faire aber körperbetonte Spiel verlor in der letzten halben Stunde etwas an Bewegung. Zwar rannten die Gäste unermüdlich an, aber die Neudorfer Defensive stand sehr kompakt und geschlossen. Unterdessen hätten die Gastgeber, wie beispielsweise nach einem Distanzschuss von Kühnel, der von der Latte abprallte, den Spielstand noch erhöhen können.


Fazit: Die Zweite Neudorfer Mannschaft zieht in das Achtelfinale des Kreisklassenpokals ein und stellt erneut ihre personelle Flexibilität unter Beweis. Trotz großer Veränderungen standen die Rot-Weißen defensiv kompakt und konnte den Favoriten auch in der Höhe durchaus verdient die Stirn bieten. Kommendes Wochenende hat die Zweite spielfrei bevor am 17.09 zum Ligaauftakt die Reserve aus Crottendorf empfangen wird. Anstoß ist 15:00.

4:0 Lars Ebert (51. Minute)


5:0 Lars Ebert bzw. ET Willy Fritzsch (59. Minute)



106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen