News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SV Neudorf e.V.

Löser-Verletzung überschattet Heimremis

Am 7. Spieltag (26.09.2021) traf die erste Mannschaft des SV Neudorf vor heimischer Kulisse auf den Tabellenzweiten aus Zwönitz. Die Gäste von Trainer Alexander Thost gewannen 5 der ersten 6 Spiele (davon vier Spiele zu null), lediglich beim 4:0 gegen Ligaprimus Zschorlau reisten die Zwönitzer ohne Punkte im Gepäck wieder nach Hause.


Trainer Matzek veränderte seine Startelf im Vergleich zur Vorwoche auf beiden Außenbahnen und brachte für Weighardt - Kaufmann und für Süß - Huss. Nach zuletzt zwei Siegen wollte man auch gegen den Tabellenzweiten punkten. Trainer Matzek verwies auf die starke Defensive der Gäste und forderte mehr Kommunikation auf dem Platz. Zudem erwartete man, dass die Zwönitzer Offensive aggressiv die Neudorfer Abwehr anläuft und deshalb Bälle klar geklärt werden und nicht mit Dribblings am eigenen Sechzehner angefangen werden sollte.


In Halbzeit eins stieß Neudorf an. Und beide Mannschaften legten mit ordentlich Tempo los. Den ersten Warnschuss gab Hemmann in der 9. Minute ab, doch Keeper Tom Päckert war zur Stelle. Nur eine Minute später erzielte Ronny Schmiedel das 1:0 für die Gastgeber. Huss setzte sich auf der linken Seite durch und flankte punktgenau auf den eingelaufenen Schmiedel, der den Ball aus ca. 9m gegen die Laufrichtung des Torhüters linksunten einnickte - 1:0. Nur einige Minuten später war es erneut Schmiedel Ronny ,der nach Flanke von Thomas Löser am Fünfer frei zum Kopfball kommt, aber diesmal war Keeper Piefke mit einer Glanztat zur Stelle. In der 17. Minute glichen die Gäste nach einem langen Einwurf aus. Kaufmann kam nicht an den langen Einwurf und der eingelaufene Marcus Peter ließ Päckert keine Chance und köpfte aus 5m ein - 1:1.

Nach dem Ausgleich hatten die Zwönitzer mehr vom Spiel, aber es gab weiterhin Chancen auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde beinahe die Führung für die Hausherren als Thomas Löser die Latte nach einer Eingabe von Felix Schmiedel traf. In Minute 34 hatten die Gäste die Führung auf dem Fuß. Nach einem Steilpass auf Stürmer Kutz scheiterte dieser zweimal im Eins gegen Eins an Torwart Tom Päckert und den Nachschuss köpfte der zurückgeeilte Bastian Schmiedl mit einer Flugeinlage von der Linie - weiterhin 1:1. Bis zur Pause tat sich am Spielstand nichts mehr und Schiedsrichter Ullmann bat zum Pausentee.


Nach der Halbzeit griff Gästetrainer Thost das erste Mal ins Spiel ein und brachte Köhler für Reiprich. Zudem war Neudorf nach dem Anstoß der Gäste wieder präsenter und erarbeitete sich nach 53 Minuten einen Eckball. Hartling Emanuel nutzte die Unordnung im Zwönitzer Strafraum, führte die Ecke schnell aus und bediente erneut Schmiedel Ronny, der den Ball per Kopf aus 5m unhaltbar mit Hilfe des Innenpfostens im Tor versenkte - 2:1. Doch die Antwort der Gäste kam prompt. Nach langem Einwurf von Löser und der Faustabwehr von Gästekeeper Piefke, bekam Löser die zweite Chance und legte den Ball jedoch zu ungenau auf Hartling E. quer, die Zwönitzer schalteten schnell um, sodass Luca Groß sofort Marcel Kutz mit einem Steilpass schickte. Dieser behielt gegenüber Päckert die Nerven und schob eiskalt zum 2:2 ein (56. Minute). Die nächste Chance gehörte den Gastgebern. Nach langem Abschlag vom SVN Keeper war es das Sturmduo Schmiedel/Löser, die den Ball mit dem Kopf verlängerten und Micha Huss im gegnerischen Strafraum bedienten, aber erneut war der Zwönitzer Schlussmann zur Stelle und lenkte den Ball über die Latte. Anschließend wechselte Neudorf doppelt und es kam Oliver Wünsch für Micha Huss (66. Minute) und Johann Süß für Erik Kaufmann (68. Minute), um nochmal mit frischen Kräften über die Außen zu kommen. Die Gäste wechselten ebenfalls und brachten mit Drummer für Kutz einen neuen Stürmer (73. Minute). Auch Zwönitz blieb weiter dran und versuchte mit Pässen durch die Schnittstellen der Neudorfer Abwehr ihre Stürmer in Szene zu setzen, aber die starteten einige Male zu früh und wurden vom Assistent zurückgewunken. In der 77. Minute spielte Neudorf den Ball in die Spitze auf Löser, der nach einem Antritt ohne Einfluss des Gegners zu Boden ging und liegen blieb. Nach kurzer Behandlung war klar, dass es für ihn mit einem Achillessehnenriss nicht weiter ging. Für ihn kam Christian Melzer ins Spiel. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Oliver Wünsch auf Höhe der Mittellinie zog Melzer mit dem Ball am Fuß in den Strafraum und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Phillipp Kästner sicher, aus Sicht des Schützen, in die linke untere Ecke - 3:2 (81. Minute). Zwönitz wechselte vor dem Anpfiff erneut und es kam Neubert für Hemmann. Auch auf den dritten Rückstand fanden die Gäste eine Antwort und schickten Todyschew mit einem hohen Ball hinter die Abwehrkette. Jener nahm den Ball gut an, stürzte mit dem heraus eilenden Neudorfer Schlussmann zusammen und der Ball trudelte genau neben dem Pfosten ins Tor - 3:3 (88. Minute). In den letzten 5 Minuten passierte nichts Nennenswertes und so beendete Referee Ullmann die Partei nach einer Nachspielzeit von 3 Minuten.


Fazit: Die 167 Zuschauer sahen ein packendes Kreisligaspiel mit Chancen auf beiden Seiten und einem leistungsgerechtem Unentschieden. Natürlich haderte man auf Neudorfer Seite mit dem Gegentreffer kurz vor Schluss, aber die Einstellung und Leistung hat gepasst. Darauf kann aufgebaut werden. Wermutstropfen bleibt die schwere Verletzung von Thomas Löser, welcher am selben Abend noch operiert wurde.


Nächsten Sonntag trifft unsere 2. Mannschaft auswärts im Derby auf die Reserve des SV Blau-Weiß Crottendorf. Die Erste ist bei der Reserve des FC Stollberg e.V. gefragt. Anstoß für beide Mannschaften ist 12:30 Uhr. Über zahlreiche Fan-Unterstützung freuen sich beide Mannschaften.


In Gedenken: Nächstes Wochenende (02.10.) jährt sich zum dritten Mal der tödliche Unfall unseres Sportfreundes Philipp Richter.




23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen