News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • SVN

Deutliche Auswärtsniederlage in Beierfeld


Nach den beiden Pokalerfolgen vom letzten Wochenende ging es für unsere „Erste“ am gestrigen Sonntag, den 11.09.2022, in der Liga weiter. Am 2. Spieltag der Kreisliga West war man auswärts beim Tabellenführer dem VfB Grünhain-Beierfeld gefragt. Der VfB, der die vier Vorbereitungsspiele und die ersten beiden Pflichtspielen siegreich gestaltete und dabei mit 35:12 Toren überzeugte, geht damit als Favorit in die Begegnung. Das letzte Gastspiel, vom 24.10.2021, ging mit 4:1 verloren.


SVN-Trainer Norman Matzek bastelte aufgrund der Personalsituation erneut eine neue Startelf zusammen. Im Vergleich zum Pokalauftritt in Ehrenfriedersdorf standen Schmiedl, Hartling E., Müller und Malyska im Aufgebot. Neben den bereits in der Vorwoche fehlenden Meyer, Löser, Schmiedel R. , Schmiedel F. und Benedict ergänzten Halfmann, Roch, Harting C, Albrecht und Wünsch in dieser Woche die Liste. Genau wie in der Vorwoche sollte mit eine kompakte Defensive und eine geschlossenen Mannschaftsleistung zum Erfolg führen. Nun zum Spiel:


In der ersten Halbzeit hatte der SVN Anstoß. Nach kurzem Abtasten gingen die Gastgeber mit dem ersten geordneten Angriff in der 6. Minute in Führung. Nach einem langen Ball hinter die Defensivreihe der Rot-Weißen, flankte Müller von der linken Außenbahn in den Strafraum und bediente Grimm, der relativ freistehend aus 6m einköpfte und Keeper Malyska keine Chance ließ 1-0. Nur 10 Minuten später erhöhte die Heimelf erneut durch Grimm auf 2-0. Einen langen Flachpass der VfB-Verteidigung, klärte Malyska außerhalb des Strafraumes direkt in den Fuß des Angreifers, der aus 25m ins 7,32m x 2,44m leere Gehäuse einnetzte. Danach hatten die Gäste durch Eisold die einzige nennenswerte Torchance der ersten Halbzeit. Nach gutem Kombinationsspiel über die rechte Angriffsseite flankte Hartling auf Eisold, der am 5er-Eck zum Abschluss kam, aber nur das Außennetz traf. Weitere Abschlüsse kamen durch zu ungenaues Passspiel nicht zu Stande. In der 31. Minute erhöhten die Gastgeber erneut. Ein Stockfehler beim Aufdrehen durch Weighardt nutzte sein Gegenspieler zur Balleroberung 25m vor dem Gästetor. Der anschließende Pass erreichte Vodel im Strafraum, der sofort abschloss. Diesen Torschuss parierte Malyska noch, aber direkt vor die Füße von Jenschek, der aus 7m nur noch einschieben musste. Bereits fünf Minuten später traf der VfB zum 4-0. Der lange Ball wurde vom Angreifer abgelegt, Steckpass auf den startenden Außenspieler Vodel, der diesmal eiskalt zum Halbzeitstand traf. Bis zur Pause passierte im Anschluss auf beiden Seiten nichts mehr und Schiedsrichterin Lades bat zum Pausentee.


Zur Halbzeit wechselte Trainer Matzek und brachte Werner für Süß, danach stießen die Gastgeber die 2. Halbzeit an. Am Spielgeschehen änderte sich auch nach der Halbzeit nichts. Der VfB erarbeitete sich, zumeist mit langen Bällen hinter die Abwehrkette der Neudorfer Defensive weitere Chancen. Am Ende konnte entweder zur Ecke geklärt werden, Torhüter Malyska fing die Flanken ab oder parierte auf der Linie. Erneut wechselten die Gäste und es kam Müller für Eisold (62. Minute). Die einzigen beiden Chancen im 2. Durchgang für die Rot-Weißen hatten Weighardt und Hartling jeweils nach Distanzschüssen. Einmal war Torhüter Karsunke zur Stelle und den Hartling-Schuss schaute er ans Lattenkreuz. Auch der VfB wechselte und brachte Linser für Vodel (68.Minute) und Oelsner für Wagner (79. Minute). Ein weiteres Geschenk der Gäste führte in der 85. Minute zum 5-0 Endstand. Einen Rückpass von Kaufmann fing Müller ab und legte auf den Torschützen Linser quer, der nur noch einschieben brauchte. Kurz danach pfiff die Schiedsrichterin das Spiel ab.

Fazit: Der VfB nutzte in der ersten Halbzeit alle Chancen zu Toren, wurde dazu allerdings auch eingeladen. Nach einer guten halben Stunde war das Spiel gelaufen. Bei solch individuellen Fehlern holt man bei keinem Gegner etwas Zählbares. Das Spiel sollte schnellstens abgehakt werden, denn bereits nächsten Samstag (17.09.2022) kommt es für beide Herrenmannschaften zum Derby mit dem SV Blau-WeißCrottendorf. Das Spiel der Reserven beginnt 15 Uhr. Anschließend ist 17:30 Uhr Anpfiff zum Spiel der „Ersten“ Mannschaften. Über zahlreiche Fan-Unterstützung freuen sich beide Mannschaften.

101 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen