top of page

News

Aktuelle Neuigkeiten des SV Neudorf e.V.

  • AutorenbildSV Neudorf e.V.

Auswärtsstärke hält weiter an


Am vergangenen Sonntag war unsere Erste beim FC Greifenstein 04 Ehrenfriedersdorf gefordert. Bei besten Platzbedingungen (ganz großes Lob an den Platzwart Frank Capek) hatte Trainer Rico Offenderlein die ein oder andere Personalsorge. Johann Süß und Erik Kaufmann waren zum Trainerlehrgang, Christian Frei und Christopher Hartling fehlten krank bzw. verletzungsbedingt, Kevin Malyska und Oliver Wünsch mussten arbeiten und Micha Huss fehlte auf Grund eines 105 km Marsches. Dennoch reiste der SVN mit 16 Personen nach Ehrenfriedersdorf, wobei vier der Wechsler, vorher schon mindestens eine Halbzeit bei unserer Zweiten in Gornsdorf kickten. Ein riesen Dank an die Akteure, die die Doppelbelastung möglich gemacht haben.


Unser Gegner des FC Greifenstein 04 durfte dennoch nicht unterschätzt werden, schließlich holten sie aus den letzten fünf Spielen zehn Punkte und konnte beide ihre Heimspiel in der Rückrunde gewinnen. Die Elf von Pascal Colditz strotzte nur so vor Selbstbewusstsein und wollte natürlich dem Tabellenführer ein Bein stellen.


Nun zum Spiel: Die Gäste aus Neudorf durften Anstoßen und ließen den Ball in den Anfangsminuten sicher durch die eigenen Reihen laufen. Meist war es aber der letzte Ball ins vorderer Drittel, der noch zu weit gespielt oder durch einen Verteidiger abgefangen wurde. Den ersten Schussversuch im Spiel hatte Ronny Schmiedel, der allerdings aus 18 Metern den Ball nicht richtig traf und verzog. Die Hausherren kamen nur sehr selten in Strafraumnähe des SVN. Meist wurde mit langen Bällen Kapitän Julius Wagner gesucht, doch die SVN-Defensive stand sicher und ließ kaum etwas zu. Nach einer halben Stunde ging unser SVN in Führung. Einen Freistoß von Emanuel Hartling konnte Thomas Löser am zweiten Pfosten nicht verwerten, ehe Anton Eisold ausgiebig nachsetzen konnte und den Ball zurückgewann. Der Nachrückende Ronny Schmiedel erkannte die Chance und drückte den Ball mit vollen Willen über die Linie - 0:1. Die Führung kam dem SV Neudorf entgegen, da die Hausherren nun auch ein Stück offensiver agierten. So ergaben sich für die Gäste nötige Freiräume zum Kontern. So auch in der 37. Minute. Anton Eisold und Anthony Kautzsch gingen einen langen Ball auf der linken Außenbahn nach. Ein kleiner Kontakt zwischen Kautzsch und dem Verteidiger reichte für das Schiedsrichtergespann nicht für einen Pfiff aus und so konnte Anthony auf der Grundlinie in den Strafraum einziehen und auf den mit aufgerückten Thomas Löser querlegen, welcher nur noch einschieben musste - 0:2. Zwei Chancen, zwei Tore - der SVN zeigte sich Nervenstark und gewillt seine eigenen Hausaufgaben zu machen. In der 40. Minute musste Trainer Rico Offenderlein das erste Mal verletzungsbedingt wechseln. Thomas Löser, der sich in einem Zweikampf eine Zerrung zugezogen hatte, wurde durch Alexander Werner ersetzt. Vor der Halbzeit hätte Justin Kautzsch beinahe noch auf 0:3 erhöht. Eine zu kurz geklärte Ecke, nahm Justin per Volleyschuss an der Strafraumkante direkt und der Ball verfehlte das Tor nur sehr knapp. Mit einer 0:2-Führung im Rücken ging es für beide Teams in die Kabinen.


Trainer Offenderlein war über weite Strecken mit dem Auftritt seiner Elf sehr zufrieden. Dennoch sollte allen bewusst sein, dass man sich auf den komfortablen Vorsprung von zwei Toren nicht ausruhen sollte.


Der zweite Durchgang begann ähnlich wie der erste. Neudorf mit viel Ballbesitz und dem Versuch sich immer wieder in beste Offensivpositionen zu bringen. Allein zwischen den beiden Ketten der Hausherren ergaben sich viele Freiräume, die die Neudorfer allerdings nicht zu nutzen wussten. Der Gastgeber wechselte zur Halbzeit doppelt und brachte mit den beiden Dietz und Kliem etwas neuen Schwung in die Offensive. Ersterer war es auch, der den ersten Abschluss in Hälfte zwei haben sollte, allerdings verzog er deutlich. Das Spiel mittlerweile durch viele kleine Fouls geprägt, die vor allem den Neudorfern auch bei harmlosen Fouls gelbe Karten einbrachten. Der Gegner von den Greifensteinen war dennoch auch im zweiten Durchgang gewillt, den Abstand zu verkleinern. Nach einem Freistoß von der linken Außenbahn musste Tom Päckert, der bis dahin komplett ohne Torschuss auf seinen Kasten auskommen musste, auf der Hut sein. Den Freistoß parierte er mit einer schönen Parade zur Ecke. Die Neudorfer kamen aber auch zu Chancen, ließen diese aber leider ungenutzt. Mitte der zweiten Hälfte brachte Coach Offenderlein die nächsten beiden Akteure, die bereits in Gornsdorf aufliefen. Norman Matzek ersetzte Sören Flämig, der sich gut auf der Sechserposition ins Neudorfer Spiel einfügte. Tony Weisgerber ersetzte kurz vor Schluss den verletzten Anton Eisold, der zum Einen erst ein Tor gegen sich aberkannt bekam, was nie und nimmer Abseits gewesen sein kann, und zum Anderen wurde ein klares Foulspiel vom Ehrenfriedersdorfer Schlussmann gegen ihn nicht geahndet, was aber leider eine Schulterverletzung nach sich zog.

Fazit: Am Ende aber konnten sich die Neudorfer verdient mit 0:2 durchsetzen und den Vorsprung in der Tabelle sogar weiter ausbauen, da der Kontrahent aus Olbernhau sein Heimspiel gegen die BSG Motor Zschopau mit 1:3 verlor.


Unsere Zweite gewann ihr Auswärtsspiel beim TSV Elektronik Gornsdorf II mit 1:6. Torschützen waren zweimal Tony Weisgerber, zweimal Patrick Pelka, Lars Ebert und Paul Kühnel. Glückwunsch an unsere Herren.


Unsere Jugendmannschaften haben zum Großteil dieses und nächstes Wochenende frei. Lediglich die C-Junioren sind am Sonntag, den 12.05.24 vormittags 10 Uhr gegen den FSV Motor Marienberg gefragt.


Der Fußball-Sonntag wird durch das Juniorenspiel erst so richtig eingeheizt, schließlich kommt es im Anschluss um 12:30 Uhr zum Spitzenspiel unserer Zweiten gegen die SpG Preßnitztal / Arnsfeld, ehe um 15 Uhr unsere Erste den VfB Zöblitz empfängt. Seid also dabei und unterstützt all unsere Jungs.


Hinweis: Wir nehmen derzeit an einem Gewinnspiel der Firma Würth teil. Dazu müsst ihr lediglich für den SV Neudorf abstimmen, indem ihr auf das "Gefällt mir"-Symbol klickt und eure E-Mailadresse bestätigt.



Fotos vom Spiel in Ehrenfriedersdorf




106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page